Hat Ihr Bildschirminhalt zu einem blauen Bildschirm gewechselt und finden Sie darauf, dass ein Problem aufgetreten ist und die Fehlerursache iaStorA.sys ist? Echt frustrierend!

Aber keine Sorge. Was das ist und wie man den Bluescreen-Fehler dadurch beheben kann, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Was ist iaStorA.sys?

Die Datei iaStorA.sys gehört zum/r Intel Rapid Storage Technology (IRST) Treiber/Software oder Intel Chipset SATA/PCIe RST Premium Controller. Wenn dieser Treiber veraltet oder fehlerhaft ist, lässt sich das Windows Upgrade wahrscheinlich nicht durchführen oder kann ein blauer Bildschirm des Todes-Fehler (BSoD-Fehler) mit der Fehlerursache iaStorA.sys auftauchen, der oft einen Stillstandcode DRIVER IRQL NOT LESS OR EQUAL oder SYSTEM SERVICE EXCEPTION hat.

Um den auftretenden BSoD-Fehler zu beheben, müssen Sie den problematischen IRST-Treiber durch einen neuen fehlerfreien ersetzen. Lesen Sie weiter, um die Lösungen mit detaillierten Schritten zu erfahren.


Probieren Sie diese Methoden aus:

In diesem Beitrag stehen Ihnen insgesamt 4 Methoden zur Verfügung. Sie brauchen nicht, alle durchzuführen. Probieren Sie die Methoden in der angegebenen Reihenfolge aus, bis Sie eine finden, die funktioniert.

  1. Ihren IRST-Treiber aktualisieren
  2. Den standardmäßigen AHCI-Controller Treiber ausprobieren
  3. Ihr System auf einen früheren Stand zurücksetzen
  4. Windows 10 zurücksetzen oder neu installieren
Die meisten Methoden können nur nach der Anmeldung bei Windows auf Ihrem betroffenen PC durchgeführt werden. Falls Sie Probleme mit dem normalen Neustart Ihres PCs haben, starten Sie Ihren PC im Abgesicherten Modus neu, um mit diesen Methoden fortzufahren.

Methode 1: Ihren IRST-Treiber aktualisieren

Sie können Ihren IRST-Treiber entweder manuell oder automatisch aktualisieren, um den problematischen IRST-Treiber zu ersetzen.

Manuell – Für diese Methode brauchen Sie genügend Computerkenntnisse und Geduld, da Sie den genau korrekten Treiber auf der Webseite des Geräteherstellers finden, downloaden und Schritt für Schritt installieren müssen.

Es ist ratsam, dass Sie zuerst die offizielle Webseite des Herstellers Ihres PCs besuchen, um nach dem passenden neuesten IRST-Treiber zu suchen. Falls der Hersteller Ihres PCs keinen IRST-Treiber zum Download anbietet, wenden Sie sich an den Gerätehersteller Intel.

Automatisch (Empfohlen) – Diese ist die schnellste und einfachste Option. Alles ist mit nur ein paar Mausklicks fertig – auch wenn Sie ein Computer-Neuling sind.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen würden.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS- oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Wenn Sie die GRATIS-Version verwenden, klicken Sie auf Aktualisierung neben dem markierten Intel Gerät, um dessen neueste Treiberversion herunterzuladen. Dann müssen Sie den neuen Treiber manuell auf Ihrem PC installieren.

Mit der PRO-Version können Sie einfach Alle aktualisieren anklicken, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch auf den neuesten Stand zu bringen.

4) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob der Bluescreen mit der Fehlerursache iaStorA.sys nicht mehr auftaucht.


Methode 2: Den standardmäßigen AHCI-Controller Treiber ausprobieren

Wenn die Treiberaktualisierung nicht helfen konnte, können Sie noch den standardmäßigen AHCI-Controller Treiber ausprobieren, der grundlegende Funktionen unterstützen kann.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um einen Ausführen-Dialog aufzurufen.

2) Geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen.

3) Doppelklicken Sie auf die Kategorie IDE ATA/ATAPI-Controller, um sie zu erweitern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Intel AHCI Controller und wählen Sie Treiber aktualisieren aus.

4) Klicken Sie auf Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen.

5) Klicken Sie auf Aus einer Liste verfügbarer Treiber auf meinem Computer auswählen.

6) Haken Sie Kompatible Hardware anzeigen an, markieren Sie Standardmäßiger AHCI-Controller in der Liste und klicken Sie auf Weiter.

7) Nach dem Abschluss des Installationsvorgangs wird ein Fenster wie unten angezeigt. Klicken Sie auf Schließen und starten Sie Ihren PC neu, damit die Änderungen wirksam werden.

8) Prüfen Sie, ob der BSoD-Fehler mit der Fehlerursache iaStorA.sys seitdem verschwunden ist.


Methode 3: Ihr System auf einen früheren Stand zurücksetzen

Es wäre möglich, dass Ihre auf Ihrem PC vorgenommenen Änderungen (Installation oder Deinstallation einer Software oder Hardware usw.) mit der Datei iaStorA.sys in Konflikt stehen, was daher einen blauen Bildschirm des Todes auslöst.

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Änderung die Fehlerquelle sein sollte, können Sie Ihr System mithilfe eines erstellten Systemwiederherstellungspunktes auf ein einwandfreien System-Stand zurücksetzen.

Haben Sie die Funktion Systemwiederherstellung nicht aktiviert, probieren Sie bitte die Methode 4 aus.
Wir würden Ihnen vorschlagen, dass Sie vor der Systemwiederherstellung Ihre wichtigen Daten sichern, um Datenverlust zu vermeiden.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie control ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2) Wählen Sie den Anzeigemodus Große Symbole aus und klicken Sie auf Wiederherstellung.

3) Klicken Sie Systemwiederherstellung öffnen an.

4) Klicken Sie auf Weiter.

5) Haken Sie Weitere Wiederherstellungspunkte anzeigen an, selektieren Sie einen Zeitpunkt, zu dem der Bluescreen noch nicht auftrat, und klicken Sie auf Weiter.

6) Klicken Sie auf Fertig stellen.

7) Klicken Sie auf Ja, um den Vorgang der Systemwiederherstellung zu starten.

8) Dann wird Ihr PC automatisch neu gestartet. Sehen Sie, ob der BSoD-Fehler mit der Ursache iaStorA.sys behoben ist.


Methode 4: Windows 10 zurücksetzen oder neu installieren

Wenn der BSoD-Fehler mit der Ursache iaStorA.sys weiterhin besteht, haben Sie noch die letzten zwei Lösungswege zum Versuch – Windows 10 zurücksetzen oder neu installieren, um den einwandfreien Stand Ihres Systems wiederherzustellen.

Bevor Sie Ihr System zurücksetzen oder neu installieren, machen Sie für Ihre wichtigen Daten ein Backup.

Ausführliche Schritte finden Sie in:


Hoffentlich hat Ihnen dieser Beitrag geholfen. Hätten Sie noch andere Fragen, hinterlassen Sie einen Kommentar unten und lassen Sie uns wissen.

Be the first to like this article