Möchten Sie einen Systemwiederherstellungspunkt zur Sicherheit auf Ihrem PC erstellen? Sie sind am richtigen Ort gelandet. In diesem Artikel werden wir Ihnen Schritt für Schritt zeigen, wie Sie einen Wiederherstellungspunkt für Ihr Windows-System erstellen und Ihr System auf diesen Zeitpunkt zurücksetzen können.

Die Screenshots unten sind von Windows 10. Die Schritte gelten für Windows 11, 10, 8.1 und 7.

Was ist ein Systemwiederherstellungspunkt?

Die Systemwiederherstellung ist eine ganz praktische Funktion unter Windows. Falls Sie eine Änderung auf Ihrem PC gemacht hatten, die unerwünschte Auswirkungen gebracht hat, können Sie mit einem im Voraus erstellten Systemwiederherstellungspunkt Ihr System auf einen früheren Zustand zurücksetzen, ohne Ihre Dateien zu verlieren.
Aber die Programme, Treiber und Updates werden entfernt, die nach dem Erstellen des Wiederherstellungspunkts installiert wurden.

Systemwiederherstellungspunkte werden automatisch erstellt, wenn es bedeutende Änderungen in Ihrem System gibt, z. B. ein System-Update. Außerdem können Sie bei Bedarf manuell einen Wiederherstellungspunkt erstellen.

Diese Funktion bleibt jedoch defaultmäßig Aus. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie diese Funktion aktivieren und ausnutzen.


Wie kann ich einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen?

Wie oben schon erwähnt, ist die Funktion Systemwiederherstellung defaultmäßig deaktiviert. Sie müssen sie erst aktivieren, um dann einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen.

Die Systemwiederherstellung aktivieren

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste und R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie in die Leiste control ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systemsteuerung aufzurufen.

3) Stellen Sie den Anzeigemodus auf Große Symbole ein und wählen Sie dann Wiederherstellung aus.

4) Klicken Sie auf Systemwiederherstellung konfigurieren.

Unter Windows 7: Klicken Sie auf Systemwiederherstellung öffnen.
Wenn Sie einen Hinweis bekommen, der besagt, dass der Computerschutz deaktiviert ist, drücken Sie gleichzeitig die Windows-Logo-Taste + R, geben Sie sysdm.cpl und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systemeigenschaften aufzurufen. Wechseln Sie dann zur Registerkarte Computerschutz und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

5) Auf der Registerkarte Computerschutz, stellen Sie sicher, dass der Schutz des Laufwerks Ein sein soll. Falls es Aus wie im Screenshot ist, klicken Sie auf Konfigurieren…

Falls der Schutz des Laufwerks bei Ihnen schon Ein ist, klicken Sie bitte auf Einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen.

6) Wählen Sie Computerschutz aktivieren aus und regeln Sie dann die Maximale Belegung (5%-10% ist in der Regel genug).
Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK, um die Änderungen zu speichern.

Unter Windows 7: Wählen Sie Systemeinstellungen und vorherige Dateiversionen wiederherstellen und passen Sie die maximale Belegung an.

Einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen

1) Auf der Registerkarte Computerschutz: Klicken Sie auf Erstellen…

2) Geben Sie eine Beschreibung zur Kennzeichnung dieses Wiederherstellungspunkts ein und klicken Sie auf Erstellen.

3) Warten Sie einen Moment. Sobald der Wiederherstellungspunkt erfolgreich erstellt wurde, bekommen Sie eine Meldung wie folgt:


Wie kann ich mein System wiederherstellen?

Wenn Sie Ihr System auf einen erstellten Wiederherstellungspunkt zurücksetzen möchten, können Sie so verfahren:

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste und R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie in die Leiste rstrui.exe ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systemwiederherstellung aufzurufen.

3) Klicken Sie auf Weiter.

4) Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt aus, auf den Sie Ihr System zurücksetzen möchten, und klicken Sie auf Weiter.

5) Klicken Sie auf Fertig stellen.

6) Klicken Sie auf Ja, falls Sie sicher sind, dass Sie Ihr System rückgängig machen wollen.

Hinweis: Während der Systemwiederherstellung können Sie Ihren PC nicht verwenden.

10) Die Systemwiederherstellung läuft und Ihr System wird danach automatisch neu gestartet.


Bonus Tipp

Es wird empfohlen, dass Sie vor der Treiberaktualisierung einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen, um zu vermeiden, dass der neue Treiber mit Ihrem System inkompatibel wäre und Probleme verursachen könnte.

Mit der PRO-Version von Driver Easy brauchen Sie sich keine Sorgen mehr darum zu machen. Driver Easy kann nicht nur mit zwei Klicks Ihre Treiber automatisch aktualisieren, sondern kann auch vor der Aktualisierung automatisch einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen. (Sie erhalten noch eine volle Unterstützung und eine 30 tägige Geld-zurück-Garantie.)


Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat. Schreiben Sie einen Kommentar unten und teilen Sie Ihre Erfahrungen!

5
5 Person(en) fanden diesen Artikel hilfreich