Kommt ein Bluescreen-Absturz mit einer Fehlermeldung zur Datei ntoskrnl.exe vor, wenn Sie gerade an Ihrem Computer arbeiten? Wie verärgert! Aber keine Panik. Wir haben für Sie in diesem Beitrag insgesamt 5 Lösungen zusammengestellt, um diesen Fehler zu beheben.

Was ist ntoskrnl.exe?

Ntoskrnl ist die Abkürzung für Windows NT Operating System Kernel. Das Programm ntoskrnl.exe ist nicht sichtbar, jedoch einer der wichtigsten Prozesse von Windows, der für verschiedene Windows-Prozesse, wie Hardware-Virtualisierung, Prozess- und Speichermanagement eine entscheidende Rolle spielt.


Probieren Sie diese Lösungsansätze aus:

Sie brauchen nicht, alle 5 Lösungsmöglichkeiten durchzuführen. Versuchen Sie die Lösungen in der folgenden Reihenfolge, bis Sie eine für Sie hilfreiche finden.

  1. Ihre Gerätetreiber aktualisieren
  2. Ihr CPU-Übertakten rückgängig machen
  3. Ihre Systemdateien auf Fehler untersuchen
  4. Ihren RAM auf Defekt testen
  5. Eine Systemwiederherstellung durchführen
Um die aufgeführten Lösungen auszuprobieren, müssen Sie sich zuerst bei Ihrem Windows-System auf Ihrem betroffenen PC anmelden. Falls Sie Ihren PC nicht normal starten können, wechseln Sie Ihr Windows-System in den abgesicherten Modus, dadurch können Sie mit diesen Lösungen fortfahren.
Die Screenshots in diesem Artikel stammen aus Windows 10. Die Lösungen gelten aber auch für Windows 7/8/8.1.

Lösung 1: Ihre Gerätetreiber aktualisieren

Ihre veraltete oder fehlerhafte Gerätetreiber können den Bluescreen-Fehler ntoskrnl.exe ebenfalls auslösen, auch wenn Sie diesen Grund seltener antreffen. Zur Aktualisierung Ihrer Gerätetreiber gibt es 2 Optionen für Sie.

Manuell: Sie können selbst von der Website des Herstellers Ihrer Geräte neueste Treiber downloaden und installieren. Dafür brauchen Sie natürlich die Zeit und Geduld, sowie Computerkenntnisse.

Automatisch: Mit Driver Easy Pro brauchen Sie nur zwei Mausklicks, die Aktualisierung aller fehlerhaften Treiber auf Ihrem PC zu erledigen:

Driver Easy ist ein Tool, das die fehlerhaften und veralteten Treiber auf Ihrem PC automatisch erkennen sowie die neuesten herunterladen und installieren (mit der Pro-Version) kann.

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Nach der Abtastung werden alle Geräte mit problematischen Treibern übersichtlich angezeigt.

3) Klicken Sie einfach Alle Aktualisieren an. Alle korrekten und neuesten Treiber der aufgelisteten Geräte werden automatisch heruntergeladen und installiert. (Das verlangt die Pro-Version, mit der Sie volle Unterstützung und zusätzlich eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie erhalten.)

Anmerkung: Es geht auch, dass Sie mit der Gratis-Version fortfahren. Sie müssen aber die Gerätetreiber einzeln herunterladen und die Installation aller Treiber manuell schaffen.

4) Starten Sie Ihren Computer neu und testen Sie, ob der Bluescreen-Fehler verschwunden ist.


Lösung 2: Ihr CPU-Übertakten rückgängig machen

Wenn Sie Ihr System für eine bessere CPU-Leistung übertaktet haben, sollten Sie jetzt im BIOS den ursprünglichen Wert wiederherzustellen. Der Fehler ntoskrnl.exe kann dadurch behoben wird.

Starten Sie Ihren PC und drücken Sie beim Bootvorgang vor dem Erscheinen des Windows-Logos wiederholt die Taste F2, F10 oder Entf, bis Sie Ihr BIOS aufrufen. (Beziehen Sie sich auf Ihr Handbuch Ihres PCs, um die bestimmte Taste für BIOS herauszufinden.)

Suchen Sie im BIOS mit Pfeiltasten und Funktionstasten nach Load Setup Defaults und drücken Sie zur Bestätigung die Eingabetaste. Speichern Sie die Änderungen und verlassen Sie BIOS.

Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob der Bluescreen-Fehler ntoskrnl.exe nicht mehr auftaucht.


Lösung 3: Ihre Systemdateien auf Fehler untersuchen

Ihre beschädigten Systemdateien können diesen Fehler ntoskrnl.exe verursachen. Nutzen Sie einfach ein praktisches Tool von Ihrem Windows-System aus, um Ihre Systemdateien zu überprüfen und reparieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R.

2) Tippen Sie cmd ein und drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig Strg + Umschalt + Eingabe, um die Eingabeaufforderung als Administrator auszuführen.

3) Falls ein Fenster von Benutzerkontensteuerung auftaucht, klicken Sie einfach auf Ja.

4) Geben Sie sfc /scannow ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste. (Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.)

sfc /scannow

5) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob der Bluescreen-Fehler ntoskrnl.exe behoben wurde.

Falls das Programm Ihre problematischen Systemdateien nicht automatisch reparieren kann, können Sie diese Anleitung von Microsoft nachschlagen, um das Problem zu lösen.

Lösung 4: Ihren RAM auf Defekt testen

Diese Datei ntoskrnl.exe steht in Verbindung auch zum RAM-Arbeitsspeicher. Ein beschädigter Speicher kann daher den Fehler auslösen. Sie sollten also einmal Ihren RAM auf Defekt testen, um die Ursache zu identifizieren und den Bluescreen-Fehler zu beseitigen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig auf die Windows-Taste + R.

2) Geben Sie mdsched in den Ausführen-Dialog ein und drücken Sie die Eingabetaste.

3) Klicken Sie auf Jetzt neu starten und nach Problemen suchen (empfohlen).

Wichtig: Sie sollen Daten zuvor speichern und geöffnete Programme schließen, bevor Sie diesen Schritt durchführen.

4) Ihr PC wird sofort neu gestartet und sucht nach Problemen. Es kann eine Weile dauern, bis Sie das Ergebnis bekommen.

Wenn hier kein Fehler angezeigt wird, ist der Speicher Ihres Computers in Ordnung. Probieren Sie dann Lösung 5 aus. Werden Probleme mit Ihrem Speicher angegeben, befolgen Sie die Anweisungen auf Ihrem Bildschirm, um die Probleme zu lösen.


Lösung 5: Eine Systemwiederherstellung durchführen

In letzter Konsequenz können Sie eine Systemwiederherstellung durchführen, damit Ihr Windows-System ohne Datenverlust auf den Zeitpunkt, zu dem der Bluescreen-Fehler ntoskrnl.exe noch nicht auftrat, zurückgesetzt wird.

Vor der Systemwiederherstellung, stellen Sie zuerst sicher,dass es schon Wiederherstellungspunkte auf Ihrem Computer gibt. Im Übrigen wird es Ihnen sehr empfohlen, eine Sicherheitskopie Ihrer wichtigen Dateien zum Schutz vor zufälligem Datenverlust zu machen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R.

2) Geben Sie rstrui.exe in den Ausführen-Dialog ein und drücken Sie die Eingabetaste.

3) Klicken sie auf Weiter.

4) Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt aus, auf den Sie zurücksetzen möchten, und klicken Sie auf Weiter.

5) Klicken Sie auf Fertig stellen.

6) Klicken Sie auf Ja.

7) Die Systemwiederherstellung läuft und Ihr System wird danach automatisch neu gestartet. Nach dem Neustarten prüfen Sie, ob Ihr Computer in Ordnung ist.

Über Reimage

Als schon gesagt müssen Sie eine Sicherheitskopie Ihrer wichtigen Dateien zum Schutz vor zufälligem Datenverlust machen, bevor Sie Ihr Windows-System zurücksetzen oder neu installieren. Mit Reimage werden dennoch langwierige Backups erspart.

Reimage ist eine professionelle Reparatur-Software für Windows und kann Windows genau in den Zustand zurücksetzen, in dem es gerade installiert wurde, ohne die Programme von Drittanbietern zu beeinträchtigen.

1) Downloaden und installieren Sie Reimage.

Führen Sie Reimage aus und klicken Sie auf Ja.

2) Der Scan läuft automatisch und dauert einige Minuten. Warten Sie, bis der Analysevorgang abgeschlossen ist.

3) Nach dem kostenlosen Scan wird ein Bericht über Ihr System erstellt, der Ihnen mitteilt, in welchem Zustand sich Ihr System befindet und was für Probleme Ihr System hat.

Um Ihr System automatisch reparieren zu lassen, klicken Sie auf  REPARATUR STARTEN.

(Dies erfordert die Vollversion von Reimage, die zudem den kostenlosen technischen Support und eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie enthält.)

4) Checken Sie, ob Ihr Computer ohne den Bluescreen-Fehler ntoskrnl.exe  einwandfrei funktioniert.


Hoffentlich hat Ihnen dieser Artikel geholfen. Fragen und Diskussionen sind hier natürlich erwünscht.

3
3 Person(en) fanden diesen Artikel hilfreich

In anderen Sprachen verfügbar

Solved & fixed ntoskrnl.exe blue screen of death (BSOD) on Windows 7. Error description: The problem seems to be caused by the following file: ntoskrnl.exe
guest
0 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments