Können Sie keinen Videochat per Zoom machen, weil Ihre Kamera von Zoom nicht erkannt werden kann? Das Problem liegt oft nicht beim Zoom, sondern bei Ihrer Webcam selbst. Machen Sie sich aber keine Sorgen. Schauen Sie sich dieses Tutorial an, darin werden die Lösungen schrittweise aufgeführt.

Probieren Sie die Lösungen aus:

Die unten aufgeführten Lösungen haben schon vielen Betroffenen geholfen. Sie brauchen nicht, alle Lösungen durchzuführen. Arbeiten Sie sich einfach durch die Liste, bis Sie eine Effektive finden.

  1. Allgemeine Webcam-Fehlerbehebung
  2. Datenschutz-Einstellungen überprüfen (Windows 10)
  3. Zoom-Einstellungen überprüfen
  4. Ihren Kameratreiber auf den neuesten Stand bringen
  5. Zoom-Client neu installieren

Lösung 1: Allgemeine Webcam-Fehlerbehebung

Vergewissern Sie sich, dass es keine Hardware-Defekte mit Ihrem PC oder Ihrer Kamera vorliegt. Stellen Sie auch sicher, dass das Kabel Ihrer Kamera an Ihren Rechner sichtig angeschlossen ist.

Schließen Sie alle andere Apps, die auf Ihre Kamera zugreifen können. Wahrscheinlich wird die Verwendung von Kamera in Zoom dadurch gestört oder blockiert. Vergessen Sie nicht, in Ihrem Browser nachzuschauen. Schließen Sie alle geöffneten Webseiten, die Ihre Webcam verwenden könnten, z. B. Skype, Discord usw.

Wenn Sie Laptop benutzen, überprüfen Sie, ob Sie Ihre Kamera über die Tastatur versehentlich deaktiviert haben. Wenn es der Fall ist, aktivieren Sie wieder Ihre Kamera.

Starten Sie Ihren PC neu und führen Sie Zoom erneut aus. Prüfen Sie, ob Sie Ihre Kamera nun bei Zoom einwandfrei verwenden können.


Lösung 2: Datenschutz-Einstellungen überprüfen (Windows 10)

Überprüfen Sie, ob Zoom den Zugriff auf Ihre Kamera von Ihrem Windows-10-System geblockt ist. Wenn dies der Fall ist, ermöglichen Sie in Datenschutz-Einstellungen die Webcam-Verwendung. So gehen Sie vor:

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + I, um das Einstellungen-Fenster zu öffnen..

2) Klicken Sie auf Datenschutz.

3) Klicken Sie links unter App-Berechtigungen auf Kamera.

4) Klicken Sie auf Ändern. Stellen Sie sicher, dass der Kamerazugriff für dieses Gerät aktiviert ist.

5) Stellen Sie sicher, dass der Schalter unter „Zulassen, dass Apps auf Ihre Kamera zugreifen“ auf Ein steht.

6) Schalten Sie den Schalter unter „Zulassen, dass Desktop-Apps auf die Kamera zugreifen“ ein , um alle Apps den Zugriff auf Ihre Kamera zu gewähren.

7) Probieren Sie nun mal, ob Ihre Kamera bei Zoom funktioniert.


Lösung 3: Zoom-Einstellungen überprüfen

Überprüfen Sie Ihre Video-Einstellungen in Zoom. Wählen Sie die korrekte Kamera aus und stellen Sie sicher, dass das Video nicht abgeschaltet ist.

1) Öffnen Sie Zoom.

2) Klicken Sie rechts oben auf das Zahnrad-Symbol, um die Einstellungen zu öffnen.

3) Klicken Sie auf den Video-Tab und wählen Sie Ihre gewünschte Kamera aus.

4) Wenn Sie gerade in einem Meeting sind, überprüfen Sie, ob der Videobutton mit einer roten Linie durchgestrichen ist. In diesem Fall klicken Sie auf den Videobutton, um das Video wieder zu aktivieren.

5) Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Videobutton und wählen Sie Videoeinstellungen… aus.

6) Im Einstellungen-Fenster können Sie die Video-Einstellungen wieder konfigurieren.

7) Jetzt sollte Ihre Kamera bei Zoom ordnungsgemäß funktionieren.


Lösung 4: Ihren Kameratreiber auf den neuesten Stand bringen

Wenn keine der obigen Lösungen geholfen hat, liegt das Problem höchstwahrscheinlich an Ihrer Treibersoftware. Ihr Kameratreiber kann veraltet oder fehlerhaft sein. Sie sollten auf jeden Fall Ihren Kameratreiber und am besten andere Gerätetreiber updaten, um die Fehlerquelle – Inkompatibilität anderer Gerätetreiber auszuschließen.

Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:

Manuell: Sie können selbst von der Website des Herstellers Ihrer Kamera einen neuesten Treiber downloaden und installieren. Dafür brauchen Sie natürlich die Zeit und Geduld, sowie Computerkenntnisse.

Automatisch: Mit Driver Easy Pro brauchen Sie nur zwei Mausklicks, die Aktualisierung aller fehlerhaften Treiber auf Ihrem PC zu vollbringen.

Driver Easy ist ein Tool, das die fehlerhaften und veralteten Treiber auf Ihrem PC automatisch erkennen sowie die neuesten herunterladen und installieren (mit der Pro-Version) kann. Sie erhalten mit Driver Easy Pro übrigens volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Driver Easy scannt dann Ihren Computer und erkennt problematische Treiber.

3) Klicken Sie auf Aktualisierung neben Ihrer Kamera. Ein neuster Treiber für sie wird automatisch heruntergeladen und installiert. (Mit der Gratis-Version  müssen Sie die Installation aber manuell schaffen.)

Oder klicken Sie mit der Pro-Version einfach auf Alle aktualisieren, dadurch wird alle Arbeit zum Download und zur Installation aller problematischen Treiber von Driver Easy automatisch erledigt. (Sie werden aufgefordert, die Gratis-Version auf die Pro-Version upzugraden, wenn Sie auf „Alle aktualisieren“ klicken.)

Driver Easy Pro bietet umfassenden technischen Support. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unseres Support-Team von Driver Easy unter support@drivereasy.com.

4) Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob Sie Ihr Problem erfolgreich behoben haben.


Lösung 5: Zoom-Client neu installieren

In der letzten Konsequenz kann das Problem, dass Ihre Kamera bei Zoom nicht funktioniert, durch die Neuinstallation von Zoom behoben wird.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R.

2) Geben Sie in das Textfeld appwiz.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste.

3) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Zoom und dann auf Deinstallieren.

4) Warten Sie, bis der Deinstallationsvorgang abgeschlossen ist,

5) Starten Sie Ihren PC neu und löschen Sie alle Zoom-relevanten Dateien.

6) Laden Sie Zoom hier herunter.

7) Öffnen Sie die heruntergeladene Datei und folgen Sie den Anweisungen, um Zoom zu installieren.

8) Führen Sie Zoom aus und testen Sie, ob Ihre Kamera bei Zoom ordnungsgemäß funktioniert.


Hat Ihnen diese Anleitung geholfen? Schreiben Sie uns gerne in den Kommentarbereich unten Ihre Fragen oder Meinungen.

Dieser Artikel gefällt mir