Finden Sie, dass die verfügbaren WLAN-Netzwerke nicht wie erwartet in der Liste erscheinen, nachdem Sie auf das Netzwerk-Symbol in der Taskleiste geklickt haben? Das ist ganz verwirrend, aber keine Sorge. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie das gewünschte WLAN-Netzwerk wieder anzeigen lassen und verbinden können.

Probieren Sie diese Lösungen aus:

In diesem Beitrag werden 6 Lösungen vorgestellt. Sie brauchen nicht, alle durchzuführen. Probieren Sie die Lösungen der Reihe nach aus, bis Sie eine finden, die funktioniert.

  1. Ihre Geräte und die Gebrauchsumgebung prüfen
  2. Den WLAN betreffenden Dienst starten
  3. Den Treiber Ihrer WLAN-Karte aktualisieren
  4. Die SSID von Ihrem WLAN sichtbar machen
  5. WLAN durch Ihre Firewall zulassen
  6. Ihr System auf einen früheren Zustand zurücksetzen

Lösung 1: Ihre Geräte und die Gebrauchsumgebung prüfen

WLAN einschalten

Um eine WLAN-Verbindung erfolgreich aufzubauen, müssen Sie allererst Ihren Modem und Router einschalten, und die WLAN-Karte Ihres PCs aktivieren.

Ihren Modem und WLAN Router (neu) starten

In der Regel leuchtet eine grüne Lampe auf dem laufenden WLAN-Gerät, die mit WLAN beschriftet ist. Wenn keine auf Ihrem Modem oder Router liegt, schalten Sie nach der Bedienungsanleitung Ihren Modem oder Router ein.

Falls Ihr Modem oder Router schon lange in Betrieb sind, sollen Sie die Geräte neu starten, um das WLAN-Problem zu lösen:

1) Trennen Sie Ihren Modem und Router vom Strom ab.

2) Warten Sie zumindest für 1 Minute.

3) Schließen Sie Ihren Modem und Router wieder am Strom an.

4) Starten Sie Ihren PC neu und probieren Sie nochmals, Ihren PC mit WLAN zu verbinden.

Ihre WLAN-Frequenz überprüfen
Wenn Sie Ihren PC zum ersten Mal mit einem neuen WLAN koppeln möchten, bitte achten Sie auf die WLAN-Frequenz Ihres PCs und Routers. Der 2,4– und 5-GHz sind die üblichsten WLAN-Frequenzen. Die WLAN-Netzwerk-Frequenz Ihres Windows-10-PCs soll mit der Ihres Routers übereinstimmen oder sie abdecken, sonst wird das WLAN nicht auf Ihrem PC angezeigt. Um die WLAN-Netzwerk-Frequenz Ihres PCs zu checken:

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie cmd ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2) Geben Sie in der Eingabeaufforderung netsh wlan show drivers ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dann finden Sie die Unterstützten Funktypen.

netsh wlan show drivers
FunktypFrequenzband
802.11a 5 GHz
802.11b2,4 GHz
802.11g2,4 GHz
802.11h5 GHz
802.11n2,4 GHz + 5 GHz
802.11ac5 GHz

Die unterstützten Funktypen meines PCs sind 802.11 b/g/n. Daher kann mein PC das WLAN mit dem 2,4-GHz- oder 5-GHz-Frequenzband erkennen. Wenn Sie die unpassende Frequenz umgehen wollen, können Sie einen Dualband-WLAN-Router verwenden, der sowohl 2,4 GHz als auch 5 GHz unterstützen kann.

WLAN auf Ihrem PC aktivieren

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie ncpa.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2) Falls Sie finden, dass WLAN ausgegraut ist, rechtsklicken Sie darauf und wählen Sie Aktivieren aus.

3) Lassen Sie Ihren PC die verfügbaren WLAN-Netzwerke scannen und verbinden Sie ihn mit dem WLAN Ihres Routers.

Störung und Hindernisse ausschließen

Reichweite

Wenn sich Ihr PC nicht innerhalb der Reichweite Ihres Routers befindet, kann er das WLAN-Signal nicht empfangen. Legen Sie Ihren PC und Ihren Router näher zueinander und möglichst in dasselbe Zimmer. Prüfen Sie dann, ob das gewünschte WLAN in der Liste angezeigt wird.

Störung aus anderen Geräten

Andere drahtlose Geräte wie drahtlose Überwachungskamera, Bluetooth Lautsprecher und noch Mikrowelle können das WLAN stören. Schalten Sie vorübergehend andere Funkgeräte aus und testen Sie, ob Ihr PC erfolgreich das WLAN erkennen und damit verbunden werden kann.

Die meisten Funkgeräte im Haushalt senden auch auf der Frequenz von 2,4 GHz, sodass sie das Router-WLAN stören könnten. Sie können einen 5 GHz Router oder einen Dual-Band-WLAN-Router verwenden, um die Störung aus anderen Funkgeräten zu vermeiden oder minimieren.

Überlastung

Prüfen Sie, ob zu viele Geräte mit Ihrem WLAN verbunden sind. Falls ja, trennen Sie einige Geräte von dieser WLAN-Verbindung und versuchen Sie, Ihren PC damit zu verbinden.


Lösung 2: Den WLAN betreffenden Dienst starten

Wenn der Dienst Automatische WLAN-Konfiguration beendet wird, kann Ihr PC kein WLAN gemäß IEEE 802.11-Standards erkennen. Prüfen Sie den Status dieses Diensts und starten Sie ihn bei Bedarf.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Dienste aufzurufen.

3) Rechtsklicken Sie auf den Dienst Automatische WLAN-Konfiguration und wählen Sie Starten aus.

4) Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, rechtsklicken Sie nochmals auf Automatische WLAN-Konfiguration und wählen Sie Eigenschaften aus.

5) Setzen Sie den Starttyp auf Automatisch und klicken Sie auf OK.

6) Klicken Sie auf das Netzwerk-Symbol in der Taskleiste und prüfen Sie, ob Ihr gewünschtes WLAN angezeigt wird.


Lösung 3: Den Treiber Ihrer WLAN-Karte aktualisieren

Das Problem, dass die WLAN-Netzwerke nicht angezeigt werden, kann an Ihrem veralteten WLAN-Netzwerktreiber liegen. In diesem Fall müssen Sie den Treiber Ihrer WLAN-Karte aktualisieren.

Verwenden Sie bitte die verkabelte Netzwerkverbindung zum Download des neuesten WLAN-Treibers. Falls Sie gar keinen Internetzugang haben, können Sie den benötigten Treiber mit dem Offline-Scan von Driver Easy herunterladen.

Sie haben 2 Optionen zum Aktualisieren Ihres WLAN-Treibers:

Option 1 – Manuell – Für diese Methode brauchen Sie genügend Computerkenntnisse und Geduld, da Sie den genau korrekten Treiber online finden, downloaden und Schritt für Schritt installieren müssen.

ODER

Option 2 – Automatisch (Empfohlen) – Diese ist die schnellste und einfachste Option. Alles ist mit nur ein paar Mausklicks fertig – auch wenn Sie ein Computer-Neuling sind.

Driver Easy ist ein Tool, das die Treiberupdates, welche Ihr Computer benötigt, automatisch erkennen, herunterladen und (falls Sie die PRO-Version haben) installieren kann.

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Wenn Sie die GRATIS-Version benutzen, klicken Sie auf Aktualisierung neben Ihrer WLAN-Karte, um deren neueste Treiberversion zu downloaden. Dann müssen Sie den Treiber manuell installieren.

Haben Sie Driver Easy schon auf die PRO-Version upgegradet, können Sie einfach auf Alle aktualisieren klicken, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch zu aktualisieren.

4) Starten Sie Ihren PC neu und versuchen Sie, eine WLAN-Verbindung zwischen Ihrem PC und Ihrem Router herzustellen.


Lösung 4: Die SSID von Ihrem WLAN sichtbar machen

SSID (Service Set Identifier) ist der Name eines WLANs oder Hotspots. Aus Sicherheitsgründen lässt sich die SSID verbergen, so dass die anderen auf dieses Netzwerk nicht zugreifen können.

Prüfen Sie die Einstellungen Ihres Routers, um festzustellen, ob eine Option wie Name des WLAN-Funknetzes sichtbar, SSID anzeigen oder Broadcast SSID deaktiviert ist. Falls ja, aktivieren Sie sie erneut, um die SSID bei anderen Geräten sichtbar zu machen.

Die Option variiert je nach der Marke des Routers. Die Option wie SSID unsichtbar muss man hingegen deaktivieren.

Hier ist ein Beispiel:

Die Einstellungsseite von einem Router aus FRITZ!Box

Speichern Sie die Änderungen und prüfen Sie, ob Sie das gewünschte WLAN in der Liste der verfügbaren Netzwerke finden können.


Lösung 5: WLAN durch Ihre Firewall zulassen

Benutzen Sie zum Schutz Ihres PCs eine Antivirensoftware oder Firewall? Wenn ja, bitte überprüfen Sie die Konfigurationen Ihrer Antivirensoftware oder Firewall. Es wäre möglich, dass Ihr Sicherheitsprogramm das fremde WLAN blockiert.

Fügen Sie das gewünschte WLAN in die Whitelist Ihrer Antivirensoftware oder Firewall hinzu, damit Ihnen das Programm erlaubt, das WLAN zu finden und damit zu verbinden.


Lösung 6: Ihr System auf einen früheren Zustand zurücksetzen

Falls die oben genannten Lösungen nichts gebracht haben konnten, kann es sein, dass die Änderungen, die Sie vorher vorgenommen haben, die WLAN-Erkennung verhindern.

Sie können Ihr System mit einem erstellten Systemwiederherstellungspunkt auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen, zu dem die WLAN-Netzwerke problemlos angezeigt und verbunden wurden.

Es wird empfohlen, dass Sie Ihre wichtigen Dateien im Voraus sichern, um Datenverlust zu vermeiden.

Ausführliche Schritte finden Sie: Wie kann ich mein System wiederherstellen?

Nach der Systemwiederherstellung wird Ihr Computer automatisch neu gestartet. Prüfen Sie, ob Ihr gewünschtes WLAN-Netzwerk in der Liste wieder verfügbar ist.


Können die verfügbaren WLAN-Netzwerke auf Ihrem Windows-10-PC erneut wie gewöhnlich angezeigt werden?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel geholfen hat, und freuen uns darauf, dass Sie Ihre Meinung in den Kommentar unten hinterlassen und Ihre Erfahrungen teilen können.

3
3 people found this helpful