Stürzt Ihr PC plötzlich ab und tritt ein blauer Bildschirm mit dem Fehlercode THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER auf? Das kann verschiedene Ursachen haben. Dieser Fehler kommt häufig bei leistungsintensiven Aufgaben, wie zum Beispiel aufwendigen Games vor.

Machen Sie sich dennoch keine Sorgen. In diesem Tutorial finden Sie ausführliche Lösungsansätze, die eigentlich nicht schwer durchzuführen sind.

Probieren Sie diese Handgriffe aus:

Wir bieten Ihnen in diesem Artikel insgesamt 3 Workarounds an. Sie brauchen aber nicht, alle Lösungsvorschläge durchzuführen. Versuchen Sie diese Handgriffe in der nachstehenden Reihenfolge, bis Sie die bei Ihnen funktionierende Lösung finden.

  1. Ihre Hardware-Komponente überprüfen
  2. Ihren Grafiktreiber und Audio-Treiber aktualisieren
  3. BIOS auf Ihrem PC updaten
Um die aufgeführten Lösungen durchzuführen, ist es erforderlich, dass Sie sich bei Windows 10 auf Ihrem betroffenen PC anmelden. Falls Sie Ihren PC nicht normal neu starten können, wechseln Sie Ihr Windows in den abgesicherten Modus, dadurch können Sie mit diesen Lösungen fortfahren.

Handgriff 1: Ihre Hardware-Komponente überprüfen

Das BSoD-Problem THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER kann an defekter Hardware Ihres PCs liegen. Überprüfen Sie daher Ihre Hardware Komponente, besonders Ihren Chipsatz.

Stellen Sie sicher, dass der Lüfter ordnungsgemäß funktioniert und Ihr Chipsatz nicht überhitzt. Falls Ihr PC überhitzt, schalten Sie Ihren Computer aus. Lassen Sie Ihren Computer ruhig stehen für etwa 30 Minuten, bis er völlig abkühlt.

Hierzu überprüfen Sie, ob die Strom-Versorgung einwandfrei ist. Mit unausreichender Strom-Versorgung taucht der Bluescreen-Fehler THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER auch nicht selten auf.

Starten Sie Ihren Computer dann im abgesicherten Modus, um zu testen, ob die Hardware grundsätzlich funktioniert.


Handgriff 2: Ihren Grafiktreiber und Audio-Treiber aktualisieren

Am wichtigsten betrifft der Fehlercode des BSoD-Problems THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER allen voran den Grafiktreiber und den Audio-Treiber. In den Foren berichten viele Nutzer, dass einige AMD Grafikkarten für den Fehler unter Windows 10 sorgen sollen. Bringen Sie also Ihren Grafiktreiber und Ihren Audio-Treiber auf den neuesten Stand.

Sie können geeignete Grafiktreiber und Audio-Treiber manuell updaten, wenn Sie möchten, indem Sie die Hersteller-Webseite besuchen, die Download-Seite für Treiber finden, den richtigen Treiber ausfindig machen, usw. Doch birgt das manuelle Herunterladen von Treibern das Risiko, dass ein falscher Treiber installiert wird, was zu schwerwiegenden Fehlfunktionen führen kann.

Die sicherere und einfachere Option zum Aktualisieren von Treibern auf einem Windows-Computer besteht in der Verwendung unseres Tools Driver Easy.

Beide Driver Easy Gratis- und Pro-Version erkennen jedes Gerät auf Ihrem Computer automatisch und vergleichen es mit den neuesten Treiberversionen aus unserer umfangreichen Online-Datenbank. Die Treiber können dann stapelweise (mit der Pro-Version) oder einzeln aktualisiert werden, ohne dass Sie komplexe Entscheidungen im Prozess treffen müssen.

Alle Treiber von Driver Easy stammen direkt aus Herstellern und sind zertifiziert.

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Driver Easy scannt dann Ihren PC und listet alle Ihre problematischen Treiber innerhalb einer Minute auf.

3) Klicken Sie neben den Einträgen Ihrer Grafikkarte und Ihrer Soundkarte auf Aktualisierung, um jeden Treiber einzeln herunterzuladen. Sie müssen die heruntergeladene Treiber aber manuell installieren.

Haben Sie die Pro-Version von Driver Easy gekriegt, können Sie einfach auf Alle aktualisieren klicken, um alle Treiber auf einmal automatisch zu aktualisieren. (Sie erhalten inzwischen volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

Driver Easy Pro bietet umfassenden technischen Support. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unseres Support-Team von Driver Easy unter support@drivereasy.com.

4) Überprüfen Sie, ob der Bluescreen-Fehler THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER erfolgreich behoben wurde.


Handgriff 3: BIOS auf Ihrem PC updaten

Können Sie der Bluescreen-Fehler THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER mit obigen Tipps nicht in den Griff bekommen, liegt es womöglich an Ihrem BIOS selber. Für fortgeschrittene Nutzer wird ein BIOS-Update empfohlen.

Um Ihr BIOS upzudaten, müssen Sie auf die Webseite des Geräteherstellers Ihres Mainboards oder Ihres Computers besuchen, um die neueste BIOS-Version herunterzuladen, die für Ihren PC geeignet ist. Folgen Sie dann den Anweisungen, um das neueste BIOS zu installieren.

WICHTIG: Unsachgemäße Änderungen im BIOS können dazu führen, dass Ihr Rechner nicht mehr nutzbar ist. Seien Sie extra vorsichtig oder wenden Sie sich gegebenenfalls an Spezialisten.

Sehen Sie da, nachdem Sie das BIOS-Update auf Ihrem PC durchgeführt hatten, war vom Bluescreen-Fehler THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER keine Spur mehr.


Ist dieser Leitfaden für Sie nützlich? Wenn Sie bei dem THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER Fehler andere Lösungsmöglichkeiten gefunden haben, teilen Sie sie bitte in den Kommentaren.

Dieser Artikel gefällt mir

In anderen Sprachen verfügbar

THREAD STUCK IN DEVICE DRIVER error can commonly occur in Windows 10. If you are facing this blue screen error, use these solutions to fix it.