Viele Peripheriegeräte funktionieren per USB in einem PC. Aber manchmal können die USB-Geräte nicht richtig vom System erkannt werden. Falls das Problem nicht am Defekt des Peripheriegeräts oder des USB-Anschlusses oder anderer Hardwares liegt, wäre der Treiber des Peripheriegeräts oder des USB-Controllers fehlerhaft.

Wenn der Treiber des externen USB-Geräts oder des USB-Controllers fehlerhaft wäre, wird das Gerät im Geräte-Manager normalerweise mit einem gelben Warnsymbol gekennzeichnet. In einigen Fällen sehen Sie auch USB (Universal Serial Bus)-Controller mit einem Warnsymbol in der Kategorie Andere Geräte.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Peripheriegerät wegen des Treibers nicht richtig erkannt wird. Hier finden Sie 3 Methoden, mit denen Sie dieses Problem beheben können:

  1. Treiber des fehlerhaften USB-Gerätes oder des USB-Controllers neu installieren
  2. USB-Treiber manuell aktualisieren
  3. USB-Treiber automatisch aktualisieren
Die Screenshots unten sind von Windows 10. Aber die Methoden gelten auch für Windows 7, 8, 8.1.

Methode 1: Treiber des fehlerhaften USB-Gerätes oder des USB-Controllers neu installieren

Um das Treiberproblem des USB-Geräts oder USB-Controllers zu lösen, können Sie probieren, den fehlerhaften USB-Treiber erst im Geräte-Manager zu deinstallieren und dann erneut zu installieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste und R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie devmgmt.msc ein und klicken Sie OK an, um den Geräte-Manager aufzurufen.

3) Unter USB-Controller, rechtsklicken Sie auf das fehlerhafte USB-Gerät, dessen Symbol mit einem gelben Warnsymbol gekennzeichnet wird (Hier ist Realtek USB 2.0 Card Reader als Beispiel), und wählen Sie Gerät deinstallieren aus.

4) Ziehen Sie das entfernbare USB-Gerät aus Ihrem PC ab, starten Sie Ihren PC neu und stecken Sie das USB-Gerät erneut in Ihren PC ein. Windows wird den entsprechenden Treiber automatisch erneut installieren.

Prüfen Sie, ob Ihr USB-Gerät einwandfrei funktionieren kann.


Methode 2: USB-Treiber manuell aktualisieren

Falls die Deinstallation nicht hilft, können Sie versuchen, den Treiber des USB-Controllers oder des USB-Peripheriegeräts manuell zu aktualisieren.

1) Gehen Sie zur Webseite des Herstellers Ihres Rechners oder USB-Geräts, suchen Sie nach dem korrekten Treiber den erforderlichen Systeminformationen (z.B. Betriebssystem) Ihres PCs gemäß und dann ihn herunterzuladen.

2) Öffnen Sie den Ordner, wo die Treiberdatei gespeichert ist. Rechtsklicken Sie auf die komprimierte Treiberdatei (Hier ist 0007-RtsXStor_10.0.370.188) und klicken Sie Alle extrahieren an, um sie zu dekomprimieren.

Falls die Treiberdatei im EXE-Format ist, können Sie direkt auf die Datei doppelklicken, um den Treiber zu installieren.

3) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windowstaste und R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

4) Geben Sie devmgmt.msc ein und klicken Sie OK an, um den Geräte-Manager aufzurufen.

5) Unter USB-Controller, rechtsklicken Sie auf das USB-Gerät mit einem gelben Warnsymbol (Hier ist Realtek USB 2.0 Card Reader als Beispiel) und klicken Sie Treiber aktualisieren an.

6) Wählen Sie Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen aus.

7) Klicken Sie Aus einer Liste verfügbarer Treiber auf meinem Computer auswählen an.

8) Klicken Sie Datenträger… an.

9) Klicken Sie Durchsuchen… an und finden Sie den Ordner, wo die Treiberdatei gespeichert ist.

10) Wählen Sie die .inf Datei aus und folgen Sie der Anweisung, um den Treiber zu installieren.

11) Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das USB-Gerät einwandfrei funktionieren kann.


Methode 3: USB-Treiber automatisch aktualisieren

Falls Sie keine Zeit, Geduld oder Computerkenntnisse haben, Ihren Treiber manuell zu finden und zu installieren, können Sie es stattdessen mit Driver Easy automatisch machen.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorge darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen könnten.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung und eine 30 tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden Sie und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie Jetzt scannen an. Driver Easy wird Ihren Computer scannen und die für Update verfügbaren Treiber erkennen.

3) Falls Sie die GRATIS-Version benutzen, klicken Sie Aktualisierung neben des fehlerhaften USB-Geräts (Hier ist Realtek USB 2.0 Card Reader) an, um die korrekte Treiberversion zu downloaden. Nach dem Download müssen Sie den Treiber manuell installieren.

Falls Sie die PRO-Version haben, können Sie einfach Alle aktualisieren anklicken, um die korrekte Version aller fehlerhaften Treiber in Ihrem System automatisch herunterzuladen und zu installieren.

4) Starten Sie Ihren Computer neu und testen Sie, ob Ihr USB-Gerät problemlos erkannt werden kann und einwandfrei funktionieren kann.


Haben die Methoden bei Ihnen funktioniert? Wir freuen uns darauf, dass Sie einen Kommentar unten schreiben und uns darüber informieren, welche Methode Ihnen geholfen hat. Hätten Sie noch andere Fragen, lassen Sie uns wissen im unteren Kommentarbereich.


Was Sie noch interessieren könnte

Wird USB-Gerät nicht erkannt? Hier sind einfache Lösungen!

2
2 Person(en) fanden diesen Artikel hilfreich