Wird bei Ihnen den Nvidia-Treiber mit oder ohne Fehlermeldungen nicht installiert? Machen Sie sich keine Sorgen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Problem selber schnell beheben können.

Folgen Sie den unteren Schritten:

Die Lösung hat vielen Betroffenen schon geholfen. Fahren Sie bitte mit den ausführlichen Schritten fort.

  1. Ihren alten Nvidia-Treiber deinstallieren
  2. Die neueste Treiberversion manuell oder automatisch installieren
  3. Ihre Systemdateien scannen und überprüfen
Die unteren Screenshots stammen aus Windows 10, während die Schritte für alle Windows-Versionen gelten.

Schritt 1: Ihren alten Nvidia-Treiber deinstallieren

Befinden sich auf Ihrem PC noch alte Nvidia-Treiber oder Programme, deinstallieren Sie diese bitte zunächst. Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Treiber der neueste ist, können Sie diese auch deinstallieren und gehen Sie mit den weiteren Schritten vor.

Deinstallieren über den Windows-Geräte-Manager

Sie können Ihren NVIDIA-Treiber über das integrierte Windows-Applet  Geräte-Manager deinstallieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R, um einen Ausführen-Dialog aufzurufen.

2) Geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen.

3) Doppelklicken Sie auf Grafikkarten, um diese Kategorie zu erweitern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre NVIDIA-Grafikkarte, deren Treiber Sie deinstallieren möchten, und wählen Sie Gerät deinstallieren  aus.

4) Haken Sie Treibersoftware für dieses Gerät löschen an und klicken Sie zur Bestätigung auf Deinstallieren.

Ihr Bildschirm sollte dann ein paarmal blinken und Ihre Onboard-Grafikkarte kommt zum Einsatz, um grundlegende Grafikfunktionen anzubieten.

Ihr NVIDIA-Treiber wurde erfolgreich deinstalliert. Dann können Sie einen neuen NVIDIA-Treiber downloaden und installieren.

Deinstallieren mit Driver Easy

Mit Driver Easy brauchen Sie nicht, sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Deinstallation des Nvidia-Treibers Fehler begehen.

Bemerkung: Die Treiber-Deinstallation mit Driver Easy erfordert das Upgrade auf die Pro-Version, die die Ein-Klick-Treiberinstallation, volle technische Unterstützung und eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie usw. anbietet.

1) Downloaden und öffnen Sie Driver Easy.

2) Klicken Sie links auf den Tab Werkzeuge.

3) Klicken Sie auf Treiber deinstallieren.

4) Doppelklicken Sie auf System-Treiber und dann auf Grafikkarten.  

Markieren Sie Ihr Nvidia-Gerät und klicken Sie auf Deinstallieren.


Schritt 2: Die neueste Treiberversion manuell oder automatisch installieren

Nun können Sie den neuesten und geeigneten Nvidia-Treiber von der Hersteller-Webseite manuell finden und installieren. Bitte achten Sie darauf, dass Sie den Treiber installieren müssen, der mit Ihrer Windows-Version und -Edition kompatibel ist.

Sie brauchen Zeit und Geduld, sowie Computerkenntnisse, um den korrekten Bluetooth-Treiber manuell zu installieren, deswegen wird das praktische Tool – Driver Easy empfohlen.

Mit Driver Easy können Sie mit einigen Mausklicks Ihren Nvidia-Treiber schnell neu installieren. Das Tool wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der Gratis- oder Pro-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der Pro-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und öffnen Sie Driver Easy.

2) Klicken Sie Jetzt scannen an. Driver Easy scannt dann Ihren PC und listet alle Ihre problematischen Treiber innerhalb einer Minute auf.

3) Sie können auf Aktualisierung neben Ihrer Nvidia-Grafikkartet klicken, um deren aktuellsten Treiber herunterzuladen und zu installieren.

Oder klicken Sie einfach auf Alle aktualisieren, um alle problematischen Gerätetreiber auf Ihrem PC auf einmal automatisch zu aktualisieren.

In beiden Fällen wird die Pro-Version von Driver Easy benötigt.
Driver Easy Pro bietet umfassenden technischen Support. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unseres Support-Team von Driver Easy unter  support@drivereasy.com.

4) Starten Sie Ihren PC neu.


Schritt 3: Ihre Systemdateien scannen und überprüfen

Wenn die obigen Schritte nichts gebracht haben, kann das Problem auf Ihre beschädigten Dateien zurückzuführen, die unter vielen Umständen schwer zu erkennen sind. Zum Dateienreparieren stellen wir Ihnen 2 Optionen vor.

  • Option 1 – Automatisch (Empfohlen)
    Verwenden Sie ein Windows-Reparaturtool und lassen Sie verschiedene Bereiche Ihres Computers überprüfen, um die Fehlerursache zu ermitteln und beseitigen. Das Tool behandelt Probleme im Zusammenhang mit Systemfehlern, kritischen Systemdateien und findet die richtige Lösung für Sie.
  • Option 2 – Manuell
    Verwenden Sie das integrierte Systemdatei-Überprüfungsprogramm (SFC.exe) zur Problembehandlung bei fehlenden oder beschädigten Systemdateien. Dieses Programm behandelt jedoch keine beschädigten DLL-Dateien, Windows-Registrierungsschlüsseln usw.

Option 1 – Automatisch (Empfohlen)

Reimage ist eine professionelle Reparatur-Software für Windows. Sie kann Ihr System gründlich scannen, um die korrupten und fehlenden Windows-Dateien und -Komponenten festzustellen, und dann Reparaturen vornehmen. Sie erhöht auch die Leistung, behebt Systemabstürze, und verbessert die allgemeine PC-Stabilität.

Erwähnenswert ist auch, dass Sie gleichzeitig einen kostenlosen Spyware- und Virenscan haben, wenn Sie Reimage auf Ihrem PC verwenden.

1) Downloaden und installieren Sie Reimage.

Führen Sie Reimage aus und klicken Sie auf Ja.

This image has an empty alt attribute; its file name is 2021-09-29_09-57-05.jpg

2) Der Scan läuft automatisch und dauert einige Minuten. Warten Sie, bis der Analysevorgang abgeschlossen ist.

This image has an empty alt attribute; its file name is 2021-09-29_09-41-46.jpg

3) Nach dem kostenlosen Scan wird ein Bericht über Ihr System erstellt, der Ihnen mitteilt, in welchem Zustand sich Ihr System befindet und was für Probleme Ihr System hat.

Um Ihr System automatisch reparieren zu lassen, klicken Sie auf  REPARATUR STARTEN.
(Dies erfordert die Vollversion von Reimage, die zudem den kostenlosen technischen Support und eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie enthält.)

This image has an empty alt attribute; its file name is 2021-09-29_09-56-38.jpg
Reimage bietet technischen Support rund um die Uhr. Wenn Sie bei der Verwendung von Reimage Hilfe benötigen, klicken Sie auf das Fragezeichen in der oberen rechten Ecke der Software oder kontaktieren Sie das Team per:

Chat: https://tinyurl.com/y7udnog2
Telefon: 1-408-877-0051
E-Mail: support@reimageplus.com / forwardtosupport@reimageplus.com

Option 2 – Manuell

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie cmd ein und drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Eingabe, um die Eingabeaufforderung als Administrator auszuführen.

3) Geben Sie in die Eingabeaufforderung DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth ein und drücken Sie die Eingabetaste.

DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth

4) Geben Sie sfc /scannow ein und drücken Sie die Eingabetaste, um Ihre Systemdateien überprüfen und reparieren zu lassen.

sfc /scannow

6) Warten Sie eine Weile, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Wenn sich die erkannten Probleme mit Ihren Systemdateien nicht durch das Systemdatei-Überprüfungsprogramm reparieren lassen, referenzieren Sie bitte gemäß den angezeigten Hinweisen diesen Beitrag von Microsoft.

Wenn Sie andere Fragen oder Vorschläge haben, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar unten.

Dieser Artikel gefällt mir