Fällt es Ihnen auf, dass sich Ihr System verlangsamt und der mysteriöse Prozess mit dem Namen svchost.exe im Task-Manager zur hohen CPU-Auslastung führt?

Keine Sorge. In diesem Beitrag zeigen Ihnen 4 Methoden an, mit denen Sie die hohe CPU-Auslastung durch den Prozess svchost.exe verringern können.


Was ist svchost.exe?

Laut Microsoft ist svchost.exe ein legitimer Hostprozess-Name für Dienste, die mithilfe der DLL-Dateien ausgeführt werden. Sie finden svchost.exe auch als eine Systemdatei in Ihrem Systemordner. Dieser svchost.exe Prozess startet automatisch mit Ihrem System und lässt Ihre Windows-Dienste ausführen. Er spielt eine wichtige Rolle für Ihren Systembetrieb und lässt sich daher nicht beenden.

Aber diese Hostprozesse könnten in bestimmten Fällen ohne erkennbare Gründe sehr viel CPU-Leistung belegen, was Ihren PC verlangsamt oder sogar abstürzen lässt.


Wie kann ich die hohe CPU-Auslastung wegen svchost.exe beheben?

Hier stehen Ihnen insgesamt 4 Methoden zur Verfügung. Sie brauchen nicht, alle auszuprobieren. Fangen Sie mit der ersten an, bis Sie eine Effektive finden.

  1. Nach Viren und Malware scannen und sie beseitigen
  2. Die CPU-intensive Dienste deaktivieren
  3. Die Ereignisprotokolle löschen
  4. Die Probleme von Windows Update beheben

Methode 1: Nach Viren und Malware scannen und sie beseitigen

Da svchost.exe ein häufig erscheinender und erforderlicher Prozess in Ihrem Windows-System ist, tragen einige Viren oder Malware den Dateinamen svchost.exe und tarnen sich als normale Prozesse in Ihrem System. In diesem Fall könnte eine ungewöhnlich hohe CPU-Auslastung oder andere Probleme auftreten.

Mit Ihrer Antivirensoftware scannen

Sie können mit Ihrer Antivirensoftware Ihren PC scannen, um festzustellen, ob Ihr PC echt von Viren oder Malware angegriffen wird. Wenn ja, behandeln Sie das mithilfe Ihrer Antivirus-Software.

Das Virus manuell entfernen

Die Systemdatei svchost.exe soll sich im Ordner C:\Windows\System32 befinden. Falls Sie außerhalb dieses Ordners eine svchost.exe Datei sehen, ist sie höchstwahrscheinlich ein Virus.

Im Task-Manager können Sie auf den svchost.exe Prozess mit hoher CPU-Auslastung auf der Registerkarte Details rechtsklicken und Dateipfad öffnen auswählen, um zu prüfen, in welchem Ordner die betreffende Datei dieses Prozesses liegt.

Finden Sie ein Virus, entfernen Sie es manuell oder mithilfe Ihrer Antivirensoftware. Prüfen Sie danach, ob Ihre CPU-Auslastung sinkt.


Methode 2: Die CPU-intensive Dienste deaktivieren

Obwohl die Prozesse svchost.exe nicht direkt beendet werden können, können Sie die CPU-intensiven Dienste dahinter deaktivieren, um die CPU-Auslastung zu senken.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager aufzurufen.

2) Auf der Registerkarte Details, klicken Sie auf den Tab CPU, um die Prozesse in absteigender Reihe zu sortieren.

3) Rechtsklicken Sie auf den svchost.exe Prozess mit hoher CPU-Auslastung und wählen Sie Zu Dienst(en) wechseln aus.

4) Sie befinden sich jetzt auf der Registerkarte Dienste und sehen den hervorgehobenen Dienst unter dem gewählten svchost.exe Prozess.

Anmerkung: Manche svchost.exe Prozesse könnten mehrere Dienste umfassen.

5) Rechtsklicken Sie auf den hervorgehobenen Dienst und wählen Sie Anhalten aus.

6) Falls es mehrere Dienste unter jenem Prozess svchost.exe gibt, wiederholen Sie Schritt 5, bis Sie den Dienst gefunden haben, der für die hohe CPU-Auslastung verantwortlich ist.

7) Sobald Sie den problematischen Dienst finden, klicken Sie auf Dienste öffnen, um zum Dienste-Fenster zu wechseln.

8) Rechtsklicken Sie auf den problematischen Dienst und wählen Sie Eigenschaften aus. Hier nehmen wir Windows Update als Beispiel.

9) Stellen Sie den Starttyp auf Deaktiviert ein und klicken Sie auf OK, um die Änderung zu speichern.

10) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob sich die CPU-Auslastung verringert.


Methode 3: Die Ereignisprotokolle löschen

Zahlreiche Ereignisprotokolle in der Ereignisanzeige belegen Ihren Arbeitsspeicher und könnte eine hohe CPU-Auslastung wegen des Prozesses svchost.exe verursachen. Sie können diese Ereignisprotokolle manuell löschen, um das Problem zu beheben.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie in die Leiste eventvwr ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Ereignisanzeige aufzurufen.

3) Unter Windows-Protokolle, rechtsklicken Sie auf Anwendung und wählen Protokoll löschen… aus.

4) Klicken Sie auf Leeren, um das Löschen zu bestätigen.

5) Wiederholen Sie Schritt 3 – 4, um die Ereignisprotokolle in den Kategorien Sicherheit, Installation und System zu leeren.

6) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Ihr PC gut funktioniert und die CPU-Auslastung auf einen normalen Wert sinkt.


Methode 4: Die Probleme von Windows Update beheben

Sie könnten eine hohe CPU-Auslastung wegen des Prozesses svchost.exe sehen, wenn Ihr System Probleme mit Windows Update hat. Unter diesen Umständen können Sie den Dienst Windows Update erst beenden, um die CPU-Auslastung zu senken.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Dienste aufzurufen.

3) Finden Sie in der Liste Windows Update, rechtsklicken Sie darauf und wählen Sie Beenden aus.

4) Öffnen Sie den Ordner mit dem Pfad C:\Windows und löschen Sie den Ordner SoftwareDistribution.

SoftwareDistribution ist der Ordner, wo Ihr Windows System die heruntergeladenen Updates speichert. Falls Dateien in diesem Ordner korrupt wären, würde der Windows Update Prozess schiefgehen oder würden andere Probleme (wie hohe CPU-Auslastung) auftauchen.

5) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie im Task-Manager, ob die CPU-Auslastung Ihres PCs wieder normal ist.


Bonus Tipp

Falls das Symptom von hoher CPU-Auslastung auf Ihrem PC weiterhin besteht, wird es empfohlen, dass Sie Ihre Gerätetreiber aktualisieren, da veraltete oder fehlerhafte Treiber auch zur hohen CPU-Auslastung führen könnten.

Falls Sie keine Zeit, Geduld oder Computerkenntnisse haben, Ihre Treiber manuell online zu finden und auf Ihrem PC zu installieren, können Sie es stattdessen mithilfe Driver Easy automatisch machen.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS- oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.)

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Sie können auf Aktualisierung neben jedem markierten Gerät klicken, um dessen neueste Treiberversion zu downloaden und zu installieren.

Oder klicken Sie einfach auf Alle aktualisieren, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch zu aktualisieren. (In beiden Fällen wird die PRO-Version benötigt.)

Anmerkung: Es geht auch, dass Sie mit der GRATIS-Version Ihre Treiber updaten, aber einige Schritte müssen Sie manuell ausführen.

Wurde die hohe CPU-Auslastung wegen des Prozesses svchost.exe auf Ihrem PC behoben?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat. Schreiben Sie einen Kommentar unten und teilen Sie Ihre Erfahrungen!


Was Sie noch interessieren könnte:

Hohe CPU Auslastung unter Windows 10 senken – So geht’s

3
3 people found this helpful