Bewegt sich Ihre Maus verzögert? Wie ärgerlich! Machen Sie sich aber keine Sorgen. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag ausführlich, wie Sie das Problem analysieren und beheben können.

Versuchen Sie diese Methoden:

Sie brauchen nicht, alle 7 Methoden durchzuprobieren. Aber wenn Sie die Ursache nicht erkennen, ist es Ihnen empfohlen, mit der ersten zu beginnen und sich nach unten zu arbeiten, bis Sie eine Wirksame finden.

  1. Ihren Computer neu starten
  2. Eine Überprüfung der physischen Komponenten Ihrer Maus durchführen
  3. Ihren Maus-Treiber erneut installieren
  4. Ihren Maus-Treiber aktualisieren
  5. Eine Realtek Audio-Treiber-Datei umbenennen
  6. Ihre CPU entlasten
  7. Ihr lokales Netzwerk deaktivieren

Methode 1: Ihren Computer neu starten

Bevor Sie alle anderen Methoden versuchen, lohnt sich ein Neustarten Ihres Computers. Unter vielen Umständen werden die Probleme mit der Maus dadurch schon beseitigt.


Methode 2: Eine Überprüfung der physischen Komponenten Ihrer Maus durchführen

Bevor Sie sich mit Ihrer Software beschäftigen, sollten Sie zuerst Ihre Hardware überprüfen. Häufig liegt das Problem an Ihrer Hardware statt Ihrer Software.

  • Schließen Sie Ihre Maus an einen anderen PC an, um festzustellen, dass Ihre Maus nicht defekt ist und richtig funktioniert.
  • Überprüfen Sie die USB-Verbindung zwischen Ihrer Maus und Ihrem PC. Stecken Sie das USB-Kabel oder den Empfänger einer Funkmaus erneut ein, um zu sichern, dass sich das Kabel oder der Empfänger nicht lockern. Probieren Sie alle USB-Ports an Ihrem PC durch, um den korrekten USB-Anschluss zu finden. Verwenden Sie keinen USB-Hub. Schließen Sie Ihre Maus direkt an Ihren PC an, um die Höchstleistung Ihrer Maus zu erzielen.
  • Überprüfen Sie, ob der Maussensor und der Abstandshalter verschmutzt sind.
  • Wenn Sie eine Funkmaus verwenden, überprüfen Sie, ob sich die Batterie- oder Akkuladung darin langsam dem Ende zuneigt. Versuchen Sie eine neue Batterie einzulegen. Darüber hinaus achten Sie darauf, dass es keine hohen Gegenstände zwischen Ihrer Maus und dem Empfänger stehen.

Wenn Sie sicher sind, dass das Problem – Ihre Maus sich verzögert reagiert, nichts mit den physischen Komponenten Ihrer Maus zu tun hat, folgen Sie den folgenden Methoden, um Ihre Software zu überprüfen und das Problem zu lösen.

Wir zeigen Ihnen in den folgenden Methoden, wie Sie die Schritte mit Ihrer Tastatur schaffen können, da Ihre Maus stottert. Einige Schritte können Sie natürlich mit Ihrer Maus bequemer machen. Laptop-Benutzer können auch Touchpad benutzen.

Methode 3: Ihren Maus-Treiber erneut installieren

Es ist oft ratsam, Ihren Maus-Treiber einmal neuzuinstallieren, besonders wenn das Problem mit der verzögerten Bewegung nach einem System-Update auftritt.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R.

2) Geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen.

3) Drücken Sie die Tabulatortaste und dann vielmals die Pfeiltaste nach unten, bis Sie sich zu Mäuse und Zeigegeräte bewegen. Drücken Sie dann die Pfeiltaste nach rechts, um diese Kategorie zu erweitern.

Wählen Sie Ihre Maus mit der Pfeiltaste nach unten aus und drücken Sie die Eingabetaste.

4) Drücken Sie gleichzeitig die Tabulatortaste + Strg, um den Reiter Treiber zu öffnen.

Drücken Sie dann die Tabulatortaste, bis Sie Gerät deinstallieren markieren und drücken Sie die Eingabetaste.

5) Drücken Sie zur Bestätigung die Eingabetaste.

6) Drücken Sie die Eingabetaste, um Ihren PC neu zu starten.

Ihr Maus-Treiber wird automatisch neu installiert nachdem Ihr PC neu gestartet hat. Überprüfen Sie dann, ob Ihre Maus ordnungsgemäß funktioniert.


Methode 4: Ihren Maus-Treiber aktualisieren

Was Software-Probleme angeht, ist Ihr fehlerhafter oder veralteter Maus-Treiber bei diesem Problem häufig die Ursache. Stellen Sie daher sicher, dass Ihre Maus mit dem neuesten Treiber ausgestattet ist.

Sie können Ihren Maus-Treiber entweder manuell oder automatisch aktualisieren. Sie können den neuesten Treiber von der Website des Herstellers Ihrer Maus herunterladen und dann den manuell auf Ihrem PC installieren. Wenn Sie aber keine Zeit oder Geduld, sowie ungenügende Computerkenntnisse haben, empfehlen wir, dass Sie mit Driver Easy Ihren Maus-Treiber zu aktualisieren.

Beide Driver Easy Gratis- und Pro-Version durchsuchen nun Ihren Computer und listen alle benötigten Treiber auf. Aber mit der Pro-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb von einer Minute erkannt.

3) Klicken Sie einfach auf Alle aktualisieren, um alle fehlerhaften oder veralteten Treiber auf Ihrem Computer automatisch zu aktualisieren. (Dies verlangt die Pro-Version – Sie werden aufgefordert, die Gratis-Version auf die Pro-Version upzugraden, wenn Sie auf Alle aktualisieren klicken.)

Sie können auch auf Aktualisierung neben Ihrer Maus klicken und mit der Gratis-Version fortfahren. Aber den Vorgang müssen Sie teilweise manuell schaffen.

4) Starten Sie Ihren PC neu und überprüfen Sie, ob sich Ihre Maus präzise bewegen lässt.


Methode 5: Eine Realtek Audio-Treiber-Datei umbenennen

Viele Betroffene haben berichtet, dass das Problem durch eine Audio-Treiber-Datei namens FMAPP.exe von Realtek verursacht ist. Wenn Sie aber keine Realtek-Programme auf Ihrem PC haben, springen Sie zu Methode 6.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + E, um den Explorer zu öffnen.

2) Geben Sie oben in die Leiste den folgenden Pfad ein und suchen Sie nach der Datei FMAPP.exe.

C:\Programme\Realtek\Audio\HDA\

3) Ändern Sie dann die Dateiendung. Sie können die Datei z.B. FMAPP.exe.docx nennen, dadurch kann diese Datei auf keinen Fall automatisch starten. Ihr Maus-Treiber wird dann nicht beeinträchtigt.

4) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob das Problem erfolgreich behoben ist.


Methode 6: Ihre CPU entlasten

Mitunter kann das Problem durch Ihre überlastete CPU ausgelöst werden. Checken Sie im Task-Manager, ob irgendein oder mehrere Prozesse Ihr ganzes System verlangsamen. Beenden Sie die CPU-intensive Prozesse, um Ihr System zu entlasten. Prüfen Sie dann, ob Sie Ihre Maus einwandfrei bewegen können.


Methode 7: Ihr lokales Netzwerk deaktivieren

Wenn keine der obigen Lösungen bei Ihnen funktioniert, versuchen Sie über WLAN statt LAN den Zugang zum Internet aufzubauen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R.

2) Geben Sie ncpa.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um das Fenster von Netzwerkverbindungen aufzurufen.

3) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tabulatortaste + Strg. Drücken Sie dann die Pfeiltasten, bis Sie Ihr LAN markieren.

4) Drücken Sie die Eingabetaste, um das Status-Fenster von Ihrem LAN zu öffnen.

Drücken Sie die Tabulatortaste, bis Sie Deaktivieren markieren. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste.

5) Sie werden jetzt zum Fenster Netzwerkverbindungen zurückgeworfen. Drücken Sie die Pfeiltasten, bis Sie Ihr WLAN markieren.

Drücken Sie dann die Eingabetaste.

6) Verbinden Sie Ihr WLAN. Überprüfen Sie dann, ob Ihre Maus nicht mehr stottert.


Können Sie Ihr Problem mithilfe unserer Anleitung lösen? Schreiben Sie bitte unten einen Kommentar.

Be the first to like this article