Funktioniert Ihr Mikrofon nicht in Zoom, während es Sound problemlos in anderen Programmen aufnehmen kann? Keine Sorge. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen 6 Lösungen, mit denen Sie das Problem mit Ihrem Mikrofon bei Zoom beheben können.

Probieren Sie diese Lösungen aus:

Um wieder eine Videokonferenz in Zoom mit Ihrem Mikrofon zu führen, probieren Sie die 6 Lösungen in der angegebenen Reihenfolge aus, bis Sie eine finden, die hilfreich ist.

  1. Die Einstellungen in Ihrem System überprüfen
  2. Ihr Mikrofon in Zoom testen und die Soundeinstellungen anpassen
  3. Ihre Gerätetreiber aktualisieren
  4. Andere Programme schließen
  5. Windows-Updates installieren
  6. Zoom neu installieren

Anmerkung: Die Lösungen gelten für Windows 10.

Stellen Sie sicher, dass der Host des Meetings Ihr Mikrofon nicht stummgeschaltet hat.

Lösung 1: Die Einstellungen in Ihrem System überprüfen

Überprüfen Sie die Sound- und Zugriffseinstellungen Ihres Systems, damit Ihr gewünschtes Mikrofon in Ihrem System funktioniert.

Ihr Mikrofon als Standardgerät festlegen

Stellen Sie sicher, dass das Mikrofon, das Sie bei Zoom verwenden möchten, das Standardgerät ist und nicht stummgeschaltet ist.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Logo-Taste + R, geben Sie mmsys.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Sound-Systemsteuerung aufzurufen.

2) Wechseln Sie zur Registerkarte Aufnahme und stellen Sie sicher, dass das Mikrofon, das Sie bei Zoom brauchen, als Standardgerät festgelegt wurde.
(Das Standardgerät wird mit einem grünen Symbol wie im Screenshot markiert.)

Falls Ihr gewünschtes Mikrofon kein Standardgerät ist, markieren Sie es in der Liste und klicken Sie auf Als Standard.

3) Doppelklicken Sie auf Ihr Mikrofon.

4) Auf der Registerkarte Pegel: Ziehen Sie den Schieberegler unter „Mikrofon“ passend nach rechts, um die Lautstärke Ihres Mikrofons zu erhöhen.
Stellen Sie sicher, dass die Stummschaltung nicht aktiviert ist.

Klicken Sie auf OK.

5) Klicken Sie zur Bestätigung auf OK, um die Änderungen zu speichern.

Die Zugriffseinstellungen Ihres Systems überprüfen

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Computer und Zoom auf Ihr Mikrofon zugreifen können.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Logo-Taste + I, um die Windows-Einstellungen aufzurufen, und klicken Sie dann auf Datenschutz.

2) Wählen Sie im linken Menü Mikrofon aus. Stellen Sie sicher, dass der Mikrofonzugriff für dieses Gerät aktiviert ist.

Wenn nein, klicken Sie auf die Schaltfläche Ändern und setzen Sie den Schalter auf Ein.

3) Scrollen Sie nach unten und stellen Sie sicher, dass der Schalter unter „Zulassen, dass Apps auf Ihr Mikrofon zugreifen“ auf Ein steht.

4) Scrollen Sie weiter nach unten und setzen Sie den Schalter unter „Desktop-Apps den Zugriff auf Ihr Mikrofon erlauben“ auch auf Ein.

Erstellen Sie ein neues Meeting in Zoom und prüfen Sie, ob Ihr Mikrofon im Meeting einwandfrei funktionieren kann.


Lösung 2: Ihr Mikrofon in Zoom testen und die Soundeinstellungen anpassen

Bevor Sie eine Videokonferenz in Zoom haben, stellen Sie sicher, dass Ihr Mikrofon richtig von Zoom erkannt wird und die Soundeinstellungen stimmen.

1) Starten Sie Zoom und klicken Sie oben rechts auf das Zahnrad-Symbol.

2) Klicken Sie im linken Menü auf Audio und dann rechts auf Mikrotest, um Ihr Mikrofon zu testen.

  • Falls Ihr Mikrofon Ihre Stimmung aufnehmen konnte, wird Ihr Mikrofon richtig von Zoom erkannt. Fahren Sie mit dem Schritt 4 fort.
  • Ist der Test fehlgeschlagen, wählen Sie ein anderes Mikrofon aus der Dropdown-Liste aus und führen den Test nochmals durch, bis Sie das richtige Mikrofon finden.
    Passen Sie die Lautstärke mit dem Schieberegler darunter an.

4) Setzen Sie ein Häkchen vor Bei Betreten eines Meetings an Computeraudio automatisch teilnehmen.

5) Starten Sie ein Meeting und testen Sie Ihr Mikrofon.


Lösung 3: Ihre Gerätetreiber aktualisieren

Wenn die Treiber Ihrer Soundkarte oder Ihres Mikrofons veraltet oder fehlerhaft sind, kann Ihr Mikrofon seinen Dienst verweigern. Es ist deshalb ratsam, dass Sie Ihre Gerätetreiber rechtzeitig aktualisieren.

Option 1 – Manuell – Für diese Methode brauchen Sie genügend Computerkenntnisse und Geduld, da Sie den genau korrekten Treiber online finden, downloaden und Schritt für Schritt installieren müssen.

ODER

Option 2 – Automatisch (Empfohlen) – Diese ist die schnellste und einfachste Option. Mit Driver Easy wird alles mit nur wenigen Mausklicks erledigt – auch wenn Sie ein Computer-Neuling sind.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen könnten.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS- oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber in Ihrem System werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Wenn Sie die GRATIS-Version von Driver Easy verwenden, klicken Sie auf Aktualisierung neben einem markierten Gerät, dessen Treiber Sie aktualisieren möchten, um den neuesten Treiber herunterzuladen. Dann müssen Sie ihn manuell installieren.

Haben Sie Driver Easy schon auf die PRO-Version upgegradet, klicken Sie auf Alle aktualisieren, um alle problematischen Gerätetreiber in Ihrem System automatisch zu aktualisieren.

4) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Ihr Mikrofon in Zoom wieder geht.


Lösung 4: Andere Programme schließen

Ihr Mikrofon in Zoom kann wegen der Störung durch andere laufende Programme in Ihrem System, die auch Mikrofon verwenden können, nicht ordnungsgemäß funktionieren. Schließen Sie andere Programme und versuchen Sie Ihr Mikrofon in Zoom nochmals.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Strg-Taste + Umschalttaste + Esc-Taste, um den Task-Manager aufzurufen.

2) Klicken Sie oben auf Ansicht und setzen Sie ein Häkchen vor Nach Typ gruppieren.

3) Markieren Sie ein Programm, in dem man auch Mikrofon verwenden kann, und klicken Sie auf Task beenden.

Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie alle verdächtigen Programme beendet haben.

4) Prüfen Sie, ob Sie in Zoom durch Ihr Mikrofon mit anderen Diskussionsteilnehmern reden können.


Lösung 5: Windows-Updates installieren

Microsoft veröffentlicht häufig Updates, um Bugs und Konflikte in Windows-Systemen zu beheben. Falls Sie Zoom vor Kurzem aktualisiert haben, sollen Sie die neuesten Windows-Updates auch installieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Logo-Taste + I und klicken Sie auf Update und Sicherheit.

2) Klicken Sie auf Nach Updates suchen. Windows sucht nach den verfügbaren Updates und erledigt automatisch die Installation.

3) Starten Sie Ihren Computer neu und sehen Sie, ob Ihr Mikrofon in Zoom-Meetings ordnungsgemäß funktioniert.


Lösung 6: Zoom neu installieren

Sollten die oben genannten Lösungen nichts gebracht haben, kann das Problem am Programm Zoom liegen. Versuchen Sie, dieses Programm zu deinstallieren und dann dessen neueste Version zu installieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Logo-Taste + R, geben Sie appwiz.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2) Markieren Sie Zoom in der Liste und klicken Sie auf Deinstallieren. Dann wird Zoom von Ihrem System entfernt.

3) Öffnen Sie die Download-Seite von Zoom, laden Sie die Installationsdatei herunter und installieren Sie Zoom in Ihrem System.

4) Starten Sie Zoom und testen Sie, ob Ihr Mikrofon erwartungsgemäß funktionieren kann.


Hoffentlich hat Ihnen dieser Beitrag geholfen. Haben Sie weitere Fragen oder andere Lösungsvorschläge, bitte schreiben Sie einen Kommentar unten!

4
4 Person(en) fanden diesen Artikel hilfreich