Sie müssen an einem Zoom-Meeting teilnehmen, aber es ist kein Ton bei Zoom? Wie verstimmt ist das! Machen Sie sich aber keine Sorgen. In unserer Anleitung zeigen wir Ihnen schrittweise, wie Sie die Fehlerquelle herausfinden und das Problem selber beheben können.

Mögliche Fehlerursachen für das Problem:

  • Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon werden nicht fest angeschlossen.
  • Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon werden stummgeschaltet.
  • Der Moderator hat alle anderen stummgeschaltet.
  • Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon werden falsch eingestellt.
  • Ihr Lautsprecher oder Ihr Mikrofon ist kaputt.
  • Hardwareprobleme Ihres Computers

Befolgen Sie die unteren Schritte:

Stellen Sie fest, dass Sie Ihren Lautsprecher und Ihr Mikrofon an Ihren PC fest angeschlossen haben und sie nicht versehentlich stummgeschaltet haben. Folgen Sie anschließend den unteren Schritten, bis Sie Ihr Problem gelöst haben.

  1. Ihre Lautsprecher- und Mikrofoneinstellungen unter Windows konfigurieren
  2. Ihre Lautsprecher- und Mikrofoneinstellungen in Zoom konfigurieren
  3. Ihren Audiotreiber aktualisieren
  4. Steam-Client neu installieren

Schritt 1: Ihre Lautsprecher- und Mikrofoneinstellungen unter Windows konfigurieren

Stellen Sie zuvor sicher, dass keine andere Apps, die im Hintergrund laufen, Ihren Lautsprecher und Ihr Mikrofon verwenden. Stellen Sie dann sicher, dass Ihre Zoom-App auf Ihr Mikrofon zugreifen kann. Legen Sie zusätzlich Ihren gewünschten Lautsprecher und Ihr Mikrofon als Standardgeräte fest.

Den Zugriff auf Ihr Mikrofon ermöglichen (Win10)

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + I, um das Einstellungen-Fenster zu öffnen..

2) Klicken Sie auf Datenschutz.

3) Klicken Sie links unter App-Berechtigungen auf Mikrofon.

4) Klicken Sie auf Ändern. Stellen Sie sicher, dass der Mikrofon-Zugriff für dieses Gerät aktiviert ist.

5) Stellen Sie sicher, dass der Schalter unter „Zulassen, dass Apps auf Ihr Mikrofon zugreifen“ auf Ein steht.


6) Schalten Sie den Schalter unter „Desktop-Apps den Zugriff auf Ihr Mikrofon“ ein , um alle Apps den Zugriff auf Ihr Mikrofon zu gewähren.

7) Probieren Sie nun mal, ob Ihr Headset-Mikrofon Ihre Stimme aufnehmen kann.

Ihren gewünschten Lautsprecher und Ihr Mikrofon als Standardgeräte festlegen

Ihr Kopfhörer kann einfach ausgeblendet werden. Sie dürfen ihn manuell einblenden und aktivieren. Wenn Ihr Eingabe- und Ausgabegerät nicht als Standardgeräte ausgewählt sind, funktionieren Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon auch nicht.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R.

2) Geben Sie in das Textfeld mmsys.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste.

3) Rechtsklicken Sie auf eine leere Stelle in der Audiowiedergabegeräte-Liste und wählen Sie Deaktivierte Geräte anzeigen aus.

4) Rechtsklicken Sie auf den Eintrag Ihres Headsets und wählen Sie Aktivieren aus.

5) Klicken Sie auf Ihr Headset und dann unten auf Als Standard.

Klicken Sie zur Bestätigung auf OK.

6) Klicken Sie auf die Registerkarte Aufnahme und überprüfen Sie, ob Ihr gewünschtes Mikrofon als das Standard-Aufnahmegerät ausgewählt ist.

Wenn alles in Ordnung ist, klicken Sie auf OK.

7) Grundsätzlich sollte Ihr Audio nun bei Zoom bestimmungsgemäß funktionieren. Falls nicht, folgen Sie Schritt 2, um die Einstellungen im Zoom zu konfigurieren.


Schritt 2: Ihre Lautsprecher- und Mikrofoneinstellungen in Zoom konfigurieren

1) Öffnen Sie Zoom.

2) Klicken Sie oben rechts auf das Zahnrad-Symbol, um die Einstellungen zu öffnen.

Falls Sie gerade mitten in einem Meeting sind, klicken Sie den kleinen Pfeil neben dem Mikrofon-Symbol und wählen Sie Audioeinstellungen… aus.

3) Im Reiter Audio, wählen Sie Ihren gewünschten Lautsprecher und Ihr Mikrofon aus der Dropdown-Listen aus.

Klicken Sie jeweils auf Tontest und Mikrofontest, um zu testen, ob Sie Sound über Ihren Lautsprecher hören können und Ihr Mikrofon Ihren Ton aufnehmen kann.

Haken Sie das Kontrollkästchen vor „Bei Betreten eines Meetings an Computeraudio automatisch teilnehmen“ an. Löschen Sie das Häkchen von „Mikrofon stummschalten bei Teilnahme an einem Meeting“.

4) Klicken Sie auf den Tab Profil und klicken Sie Erweiterte Funktionen anzeigen an.

5) Scrollen Sie die geöffnete Website nach unten und finden Sie den Abschnitt „Audiotyp“. Wählen Sie Computeraudio aus.

6) Nun sollten Sie mit anderen Teilnehmern bei einem Zoom-Meeting gegenseitig hören können.


Schritt 3: Ihren Audiotreiber aktualisieren

Wenn Ihnen die obigen Schritte nicht halfen, liegt das Problem mit der höchsten Möglichkeit an Ihrem problematischen Audiotreiber. Sie sollten in diesem Fall Ihren Audiotreiber aktualisieren.

Also können Sie Ihren Audio-Treiber entweder manuell oder automatisch aktualisieren. Sie können den neuesten Treiber von der Website des Herstellers Ihrer Soundkarte herunterladen und dann den manuell auf Ihrem PC installieren. Dafür sind natürlich die Zeit, Geduld und Computerkenntnisse erforderlich. Oder Sie können Driver Easy alle Arbeit überlassen.

Driver Easy ist ein Tool, das die fehlerhaften und veralteten Treiber auf Ihrem PC automatisch erkennt sowie die neuesten herunterlädt und installiert (mit der Pro-Version und Sie erhalten dabei volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb von einer Minute erkannt.

3) Klicken Sie einfach Alle aktualisieren an. Alle korrekten und neuesten Treiber für die erkannten Geräte werden automatisch heruntergeladen und installiert.

Oder klicken Sie auf Aktualisierung neben Ihrem Audio, um Ihren Audio-Treiber zu aktualisieren. (Beide Fälle verlangen die Pro-Version.)

Anmerkung: Sie können auch mit der Gratis-Version Ihren Audiotreiber aktualisieren, aber die Aktualisierung müssen Sie teilweise manuell schaffen.
Driver Easy Pro bietet umfassenden technischen Support. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unseres Support-Team von Driver Easy unter support@drivereasy.com.

4)  Starten Sie nach der Aktualisierung Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob Ihr Audio bei Zoom ordnungsgemäß funktioniert.


Schritt 4: Steam-Client neu installieren

In der letzten Konsequenz kann das Problem, dass Ihre Kamera bei Zoom nicht funktioniert, durch die Neuinstallation von Zoom behoben wird.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste + R.

2) Geben Sie in das Textfeld appwiz.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste.

3) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Zoom und dann auf Deinstallieren.

4) Warten Sie, bis der Deinstallationsvorgang abgeschlossen ist,

5) Starten Sie Ihren PC neu und löschen Sie alle Zoom-relevanten Dateien.

6) Laden Sie Zoom hier herunter.

7) Öffnen Sie die heruntergeladene Datei und folgen Sie den Anweisungen, um Zoom zu installieren.

8) Führen Sie Zoom aus und testen Sie, ob Ihr Mikrofon bei Zoom ordnungsgemäß funktioniert.


Falls bei Ihnen alle obigen Schritten nicht funktionieren, gibt es wahrscheinlich technische Defekte an Ihrem PC oder Ihrem Headset/Mikrofon. Wenden Sie sich in diesem Fall an Fachleute.

Hat Ihnen diese Anleitung geholfen? Schreiben Sie uns gerne in den Kommentarbereich unten Ihre Fragen oder Meinungen.

Dieser Artikel gefällt mir