Leiden Sie unter nerviger langsamer Internetgeschwindigkeit auf Ihrem Windows-10-PC? Hier zeigen wir Ihnen 7 Tipps, damit Sie Ihr Internet beschleunigen können.

Probieren Sie diese Tipps aus:

Es ist nicht nötig, alle Methoden durchzuführen. Probieren Sie die Methoden nach der Reihe aus, bis Sie eine finden, die die Geschwindigkeit Ihres Internets erhöhen kann.

  1. Ihre Geräte neu starten
  2. Ihre Apps im Hintergrund deaktivieren
  3. Windows-Update-Downloads von anderen PCs blockieren
  4. Verfügbare Bandbreite maximieren
  5. Autom. Abstimmungsgrad Empfangsfenster deaktivieren
  6. Ihren Netzwerktreiber neu installieren
  7. Abladung großer Übertragung deaktivieren

Tipp 1: Ihre Geräte neu starten

Ein Neustart wirkt oft wie ein Zauber. Wenn Sie Ihre Geräte schon lange im Internet arbeiten und das Internet immer langsamer wird, wird es dringend empfohlen, dass Sie Ihre Geräte (PC, Tablet usw.), Ihren Router oder Modem abschalten, kurz ruhig lassen und dann wieder einschalten.

Klappt es? Wenn nein, probieren Sie bitte den nächsten Tipp aus.


Tipp 2: Ihre Apps im Hintergrund deaktivieren

Es gibt möglicherweise einige Apps, die unbemerkt im Hintergrund ausgeführt werden. Aber Sie brauchen sie gar nicht. Diese Apps belasten nicht nur die CPU, sondern auch die Internetverbindung, wenn sie Daten senden und empfangen müssen. Sie können die unnötigen Apps manuell beenden, um Ihr Internet zu entlasten.

Unnötige Apps im Task-Manager beenden

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager aufzurufen.

2) Auf der Registerkarte Prozesse, wählen Sie eine zurzeit unnötige App aus und klicken Sie auf Task beenden.

3) Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie alle überflüssigen Apps beendet haben.

Einige Prozesse sind für Ihr Betriebssystem erforderlich. Beenden Sie bitte keine unbekannten Prozesse, um zu vermeiden, dass Ihr System abstürzt.

Ihre Hintergrund-Apps deaktivieren

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste und I, um die Windows-Einstellungen aufzurufen.

2) Klicken Sie auf Datenschutz.

3) Im Reiter Hintergrund-Apps, setzen Sie den Schalter unter Ausführung von Apps im Hintergrund zulassen auf Aus.

Oder Sie können unten auswählen, welche Apps nicht im Hintergrund ausgeführt werden sollen.

Ihre Autostart-Programme deaktivieren

Die Autostart-Programme werden beim Start Ihres Systems automatisch ausgeführt und laufen immer im Hintergrund. Checken Sie die Liste der Autostart-Programme und deaktivieren Sie möglichst alle.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager aufzurufen.

2) Auf der Registerkarte Autostart, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Programm, die Sie nicht immer beim Systemstart benötigen, und klicken Sie auf Deaktivieren.

3) Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie alle unnötigen Autostart-Programme deaktiviert haben.

4) Starten Sie Ihren PC neu.


Tipp 3: Windows-Update-Downloads von anderen PCs blockieren

Dieses Feature wird auch Peer-to-Peer-Updates genannt, womit Ihr PC Teile zuvor heruntergeladener Windows-Updates und –Apps auf PCs in Ihrem lokalen Netzwerk oder im Internet hochladen kann. Dies belegt auch Ihre Bandbreite. Um Ihr Internet zu beschleunigen, können Sie dieses Feature deaktivieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + I und klicken Sie auf Update und Sicherheit.

2) Im Reiter Übermittlungsoptimierung, klicken Sie auf den Schalter unter Downloads von anderen PCs zulassen, um dieses Feature zu deaktivieren.

3) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob die Webseiten schneller laden können.


Tipp 4: Verfügbare Bandbreite maximieren

Unter Windows kann man festlegen, wie viel Bandbreite für die auf dem System ausgeführten Programme reserviert wird. Standardmäßig verfügt Ihr System über 80% der Bandbreite der Verbindung. Sie können die Einschränkung so aufheben:

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie gpedit.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Editor für lokale Gruppenrichtlinien aufzurufen.

Wenn Sie Windows 10 Home verwenden, müssen Sie den Editor für lokale Gruppenrichtlinien erst nachinstallieren.

2) Im linken Bereich, doppelklicken Sie nacheinander auf Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Netzwerk > QoS-Paketplaner.
Doppelklicken Sie dann im rechten Bereich Reservierbare Bandbreite einschränken.

3) Klicken Sie Aktiviert an und ändern Sie den Wert von Bandbreitengrenze(%) auf 0.
Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK, um die Änderungen zu speichern.

4) Haben Sie Ihre Internetgeschwindigkeit erfolgreich gesteigert? Wenn das Internet weiterhin langsam ist, fahren Sie mit dem nächsten Tipp fort.


Tipp 5: Autom. Abstimmungsgrad Empfangsfenster deaktivieren

Das Feature Autom. Abstimmungsgrad Empfangsfenster wird konzipiert, um die Datenübertragung über Netzwerk effizienter zu machen. Aber falls Sie einen älteren Router, eine veraltete Firewall oder Betriebssysteme in älteren Versionen verwenden, welche mit diesem Feature inkompatibel sind, wird dieses Feature umgekehrt funktionieren.

Um diesen Fall auszuschließen, können Sie dieses Feature deaktivieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + S, um das Suchfeld aufzurufen.

2) Geben Sie cmd ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Suchergebnis Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen aus.

3) Klicken Sie auf Ja.

4) Geben Sie in der Eingabeaufforderung netsh interface tcp show global ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Prüfen Sie, ob Autom. Abstimmungsgrad Empfangsfenster auf normal eingestellt ist.

netsh interface tcp show global

5) Wenn ja, geben Sie netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled ein und drücken Sie die Eingabetaste, um dieses Feature zu deaktivieren.

netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled

6) Prüfen Sie, ob die Programme auf Ihrem PC, die Internetzugriff benötigen, schnell laden können.


Tipp 6: Ihren Netzwerktreiber neu installieren

Das langsame Internet kann noch an Ihrem veralteten oder fehlerhaften Netzwerktreiber liegen. In diesem Fall ist die Neuinstallation Ihres Netzwerktreibers hilfreich.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen.

2) Doppelklicken Sie auf die Kategorie Netzwerkadapter, um sie zu erweitern. Rechtsklicken Sie auf Ihren Netzwerkadapter und wählen Sie Gerät deinstallieren aus.

3) Haken Sie Treibersoftware für dieses Gerät löschen an und klicken Sie auf Deinstallieren.

4) Starten Sie Ihren PC neu. Ihr System wird Ihren Netzwerkadapter automatisch erkennen und dessen Treiber neu installieren. Prüfen Sie, ob die Netzwerkgeschwindigkeit wiederhergestellt wird.

Wenn nein, kann der installierte Netzwerktreiber nicht der neueste sein. Bitte aktualisieren Sie Ihren Netzwerktreiber auf andere Weise:

Option 1 – Manuell – Für diese Methode brauchen Sie genügend Computerkenntnisse und Geduld, da Sie den genau korrekten Treiber online finden, downloaden und Schritt für Schritt installieren müssen.

ODER

Option 2 – Automatisch (Empfohlen) – Diese ist die schnellste und einfachste Option. Alles ist mit nur ein paar Mausklicks fertig – auch wenn Sie ein Computer-Neuling sind.

Sie müssen einen Netzwerktreiber in neuerer Version online herunterladen. Wenn bei Ihnen auch keine WLAN-Verbindung verfügbar ist, können Sie Ihren Netzwerktreiber mit dem Offline-Scan von Driver Easy aktualisieren.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen würden.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS- oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Mit der GRATIS-Version können Sie auf Aktualisierung neben Ihrem Netzwerkadapter klicken, um dessen neueste Treiberversion herunterzuladen. Dann müssen Sie den neuen Treiber manuell installieren.

Haben Sie die PRO-Version, klicken Sie einfach auf Alle aktualisieren, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch auf den neuesten Stand zu bringen.

4) Starten Sie Ihren PC neu und testen Sie Ihr Internet. Sind Sie mit Ihrer Internetgeschwindigkeit wieder zufrieden?


Tipp 7: Abladung großer Übertragung deaktivieren

Dieses Feature erlaubt, dass die Apps im Hintergrund viel Bandbreite verbrauchen, was die Bandbreite Ihrer wichtigen Aktivitäten beschränken kann. Folgen Sie den nachstehenden Schritten, um dieses Feature zu deaktivieren:

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen.

2) Erweitern Sie die Kategorie Netzwerkadapter durch Doppelklicken. Rechtsklicken Sie auf Ihren Netzwerkadapter und wählen Sie Eigenschaften aus.

3) Auf der Registerkarte Erweitert, klicken Sie auf Abladung großer Übertragung (IPv4) und stellen Sie den Wert auf Deaktiviert ein.

4) Deaktivieren Sie Abladung großer Übertragung (IPv6) mit demselben Vorgang.
Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

5) Checken Sie, ob das Internet-Problem auf Ihrem Windows-10-PC behoben ist.


Ist das Internet Ihres Windows-10-PCs wieder schnell wie es soll?

Hoffentlich hat Ihnen dieser Beitrag geholfen. Wenn das Problem immer noch bestehen sollte, wenden Sie sich an Ihrem Internet-Anbieter für mehr Hilfe.
Hätten Sie dazu noch andere Fragen, bitte hinterlassen Sie Ihren Kommentar unten.

Be the first to like this article