Windows 10 bietet die Möglichkeit, dass sich die Treiber, die Microsoft bereitstellt, durch Windows Update aktualisieren lassen. Dies kann jedoch in einigen Fällen Probleme verursachen. Beispielsweise wäre der neue Gerätetreiber mit Ihrem System nicht kompatibel und das Gerät kann daher nicht funktionieren.

Möchten Sie die Windows 10 Treiber-Updates deaktivieren? Hier bieten wir Ihnen einige Methoden an, die Ihre verschiedenen Bedürfnisse erfüllen können – egal ob Sie die Updates für alle Treiber verhindern, oder nur bestimmte Treiber-Updates blockieren möchten.

Möchten Sie…

Anmerkung: Nachdem Sie die automatische Treiberinstallation in Windows Update deaktiviert haben, bekommt Ihr PC wie immer die Sicherheitsupdates und andere Patches für System, aber die Treiberupdates werden ausgeschlossen.

Bestimmte Treiber-Updates verhindern

Es gibt 2 Methoden, mit denen Sie spezifische Treiber-Updates verhindern können:

  1. Mit dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien
  2. Mit Driver Easy (Empfohlen)

Mit dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien

Unter Windows 10 Home müssen Sie den Editor für lokale Gruppenrichtlinien nachinstallieren, bevor Sie mit dieser Methode fortfahren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + X und wählen Sie den Geräte-Manager aus.

2) Erweitern Sie die Kategorien und finden Sie das Gerät, dessen Treiber Sie nicht durch Windows-Update aktualisieren möchten.
Doppelklicken Sie auf den Gerätenamen (Hier nehmen wir Realtek PCIe GBE Family Controller als Beispiel), um das Eigenschaften-Fenster zu öffnen.

3) Auf der Registerkarte Details, wählen Sie aus der Eigenschaft-Dropdown-Liste Hardware-IDs aus, um die Hardware-IDs dieses Geräts anzuzeigen.

4) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R ,geben Sie gpedit.msc in die Leiste ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Editor für lokale Gruppenrichtlinien aufzurufen

5) Navigieren Sie zu
Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > System > Geräteinstallation > Einschränkungen bei der Geräteinstallation.

6) Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf Installation von Geräten mit diesen Geräte-IDs verhindern.

7) Wählen Sie die Option Aktiviert aus und klicken Sie dann auf Anzeigen…

8) Geben Sie in die Leisten die Hardware-IDs des Gerätes ein, dessen Treiberupdate Sie verhindern möchten und klicken Sie zur Bestätigung auf OK.

Falls Sie das automatische Treiberpdate für mehr als ein Gerät blockieren möchten, geben Sie in diesem Fenster die Hardware-IDs aller zu betreffenden Geräte ein.

9) Klicken Sie OK an, um die Änderungen zu speichern.

Nach der Einstellung lässt sich der Treiber dieses Gerätes weder automatisch noch manuell installieren.
Sie können erneut die Option auf Nicht konfiguriert setzen, um das Treiber-Update dieses Gerätes zu reaktivieren.


Mit Driver Easy (Empfohlen)

Sie können noch mithilfe Driver Easy die Treiberupdates ausblenden, die Sie zurzeit nicht installieren wollen.

Driver Easy ist ein Tool, das die Treiberupdates, welche Ihr Computer benötigt, automatisch erkennen, herunterladen und (falls Sie die PRO-Version haben) installieren kann.

Sie müssen das automatische Update für alle Gerätetreiber erst deaktivieren. Dann können Sie die Treiber auf Ihrem PC nach Ihren Bedürfnissen updaten.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie sysdm.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systemeigenschaften aufzurufen.

2) Auf der Registerkarte Hardware, klicken Sie auf Geräteinstallationseinstellungen.

3) Wählen Sie Nein (Ihr Gerät funktioniert u.U. nicht wie erwartet) aus und klicken Sie auf Änderungen speichern.

4) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

5) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber werden innerhalb einer Minute erkannt.

6) Klicken Sie auf das nach unten weisende Dreieck neben der Schaltfläche Aktualisierung vom Gerät, dessen Treiber Sie nicht updaten möchten, und wählen Sie Dieses Update ausblenden aus.

7) Klicken Sie Ja an.

8) Wenn Sie die PRO-Version benutzen, können Sie einfach Alle aktualisieren anklicken, um andere verfügbare Treiberupdates auf Ihren PC automatisch zu installieren. Der ausgeblendete Treiber wird nicht betroffen.

Anmerkung: Es geht auch, mit der GRATIS-Version Ihre Treiber zu aktualisieren, aber einige Schritte müssen Sie manuell durchführen.

Sie können durch Einstellungen > Ausgeblendete Geräte > Ausgeblendete Geräte anzeigen das ausgeblendete Treiberupdate wieder sichtbar machen und dann installieren.


Updates für alle Treiber deaktivieren

Um alle automatischen Treiber-Updates durch Windows Update zu blockieren, stehen Ihnen 3 Methoden zur Verfügung.

  1. Die Geräteinstallationseinstellungen ändern
  2. Mit dem Registrierungs-Editor
  3. Mit dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien

Die Geräteinstallationseinstellungen ändern

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie sysdm.cpl in die Leiste ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systemeigenschaften aufzurufen.

3) Auf der Registerkarte Hardware, klicken Sie auf Geräteinstallationseinstellungen.

4) Wählen Sie Nein (Ihr Gerät funktioniert u.U. nicht wie erwartet) aus und klicken Sie Änderungen speichern an.


Mit dem Registrierungs-Editor

Falsche Konfigurationen im Registrierungs-Editor könnte dazu führen, dass Ihr PC nicht ordnungsgemäß funktioniert. Es wird empfohlen, dass Sie im Voraus ein Backup für den Registrierungs-Editor machen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Registrierungs-Editor aufzurufen.

2) Klicken Sie auf Ja.

3) Geben Sie in die Adressleiste
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows ein und drücken Sie die Eingabetaste.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows

4) Finden Sie unter dem Windows-Schlüssel den Schlüssel WindowsUpdate, klicken Sie darauf und fahren Sie mit dem Schritt 6 fort.

Wäre der Schlüssel WindowsUpdate bei Ihnen nicht vorhanden, rechtsklicken Sie auf den Windows-Schlüssel und wählen Sie Neu > Schlüssel aus.

5) Benennen Sie den neuen Schlüssel in WindowsUpdate um und drücken Sie die Eingabetaste, um zu bestätigen.

6) Im Schlüssel WindowsUpdate, rechtsklicken Sie auf eine leere Stelle im rechten Fensterbereich und wählen Sie Neu > DWORD-Wert (32-Bit).

7) Benennen Sie den DWORD-Wert (32-Bit) in ExcludeWUDriversInQualityUpdate um.

8) Doppelklicken Sie auf ExcludeWUDriversInQualityUpdate.

9) Setzen Sie den Wert auf 1.

10) Starten Sie Ihren PC neu, um die Änderungen wirksam zu machen.

Falls Sie die automatischen Treiberupdates in Windows Update reaktivieren möchten, löschen Sie einfach den erstellten Schlüssel WindowsUpdate.


Mit dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien

Unter Windows 10 Home müssen Sie den Editor für lokale Gruppenrichtlinien nachinstallieren, bevor Sie mit dieser Methode fortfahren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie gpedit.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Editor für lokale Gruppenrichtlinien zu öffnen.

2) Navigieren Sie zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Update.

3) Doppelklicken Sie im rechten Bereich den Eintrag Keine Treiber in Windows-Update einschließen.

4) Wählen Sie Aktiviert aus und klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

Falls Sie nach der Deaktivierung Ihre Meinung ändern, können Sie die vorgenommenen Änderungen rückgängig machen, um die automatische Treiberaktualisierung in Windows Update wieder zu aktivieren.

Haben Sie die automatischen Treiber-Updates auf Ihrem Windows-10-PC erfolgreich deaktiviert?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat. Schreiben Sie einen Kommentar unten und teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Dieser Artikel gefällt mir