Läuft Ihr PC immer langsamer und finden Sie im Task-Manager, dass ein Prozess WMI Provider Host viel CPU-Leistung verbraucht? Was ist das und wie kann man die CPU-Auslastung reduzieren? In diesem Artikel können Sie eine Antwort finden.

Probieren Sie diese Methoden aus:

Sie brauchen nicht, alle 4 Methoden durchzuführen. Probieren Sie die Methoden in der angegebenen Reihenfolge aus, bis Sie eine finden, die funktioniert.

  1. Den Dienst Windows-Verwaltungsinstrumentation neu starten
  2. Die Fehlerquelle mit der Ereignisanzeige finden und beseitigen
  3. Einen Virenscan durchführen
  4. Die WMI-Datei reparieren

Methode 1: Den Dienst Windows-Verwaltungsinstrumentation neu starten

Wenn Sie die hohe CPU-Auslastung durch WMI Provider Host finden, können Sie erst den betroffenen Dienst Windows-Verwaltungsinstrumentation neu starten, um das Problem zu lösen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Dienste aufzurufen.

3) Finden Sie in der Liste den Dienst Windows-Verwaltungsinstrumentation und rechtsklicken Sie darauf. Wählen Sie dann im Kontextmenü Neu starten aus.

4) Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um die folgenden 2 Dienste neu zu starten.

  • IP-Hilfsdienst
  • Sicherheitscenter

5) Prüfen Sie, ob die hohe CPU-Auslastung im Task-Manager sinkt.


Methode 2: Die Fehlerquelle mit der Ereignisanzeige finden und beseitigen

Obwohl der Prozess WMI Provider Host nicht deaktiviert werden kann, können Sie mithilfe der Ereignisanzeige die Anwendung oder Windows-Komponente, die WMI Provider Host Probleme bringt, herausfinden und dann sie beheben.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + X und klicken Sie auf Ereignisanzeige.

2) Klicken Sie auf Ansicht und haken Sie Analytische und Debugprotokolle einblenden an.

3) Navigieren Sie im linken Bereich zum Protokoll Operational mit dem folgenden Pfad:

Anwendungs- und Dienstprotokolle > Microsoft > Windows > WMI-Activity > Operational

4) Klicken Sie auf einen Fehler Eintrag und notieren Sie die darunter angezeigte Clientprozess-ID.

5) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager aufzurufen.

6) Auf der Registerkarte Dienste, finden Sie den Dienst, dessen PID mit der notierten Clientprozess-ID übereinstimmt. Dann können Sie diesen Dienst deaktivieren, oder der Treiber oder das Programm, der/das mit diesem Dienst zusammenhängt, updaten oder deinstallieren.

Deinstallation und Update eines Programms – Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie ins Feld appwiz.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste. Finden Sie in der Liste das fehlerhafte Programm und deinstallieren Sie es.
Downloaden Sie die neueste Version dieses Programms auf der offiziellen Webseite und installieren Sie es erneut.

Aktualisierung eines Treibers – Sie können den fehlerhaften Treiber durch einen neuen ersetzen. Es gibt 2 Optionen zum Aktualisieren eines Treibers:

Option 1 – Manuell – Für diese Methode brauchen Sie genügend Computerkenntnisse und Geduld, da Sie den genau korrekten Treiber online finden, downloaden und Schritt für Schritt installieren müssen.

ODER

Option 2 – Automatisch (Empfohlen) – Diese ist die schnellste und einfachste Option. Alles ist mit nur ein paar Mausklicks fertig – auch wenn Sie ein Computer-Neuling sind.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS- oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Klicken Sie auf Aktualisierung neben dem Gerät, dessen Treiber Sie aktualisieren möchten, um die neueste Treiberversion zu downloaden und installieren.

Oder Sie können einfach Alle aktualisieren anklicken, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch zu aktualisieren.
(In beiden Fällen wird die PRO-Version benötigt.)

Anmerkung: Sie können Ihre Treiber auch mit der GRATIS-Version aktualisieren, aber einige Schritte müssen Sie manuell durchführen.

4) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob die CPU-Auslastung im Task-Manager erneut bei einem gewöhnlichen Wert liegt.


Methode 3: Einen Virenscan durchführen

In einigen Fällen ist ein Virus oder eine Malware die Ursache der hohen CPU-Auslastung durch WMI Provider Host. Daher sollen Sie mit Ihrer Antivirensoftware Ihren Computer vollständig scannen.

Falls Ihr PC echt von Viren oder Malware angegriffen wird, entfernen Sie sie mit Ihrem Antivirenprogramm und checken Sie dann, ob das Problem mit der CPU-Auslastung behoben ist.


Methode 4: Die WMI-Datei reparieren

Die korrupte WMI-Datei kann auch zur ungewöhnlich hohen CPU-Auslastung führen. Sie können diese Datei mit den folgenden Schritten reparieren.

Die WMI-Datei WmiPrvSE.exe ist im Ordner C:\Windows\System32\ gespeichert.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie in das Feld winmgmt /salvagerepository %windir%\System32\wbem ein und drücken Sie die Eingabetaste.

winmgmt /salvagerepository %windir%\System32\wbem

3) Prüfen Sie die CPU-Auslastung im Task-Manager. Falls sie weiterhin hoch ist, rufen Sie mit dem Schritt 1 nochmals einen Ausführen-Dialog auf, geben Sie winmgmt /resetrepository %windir%\System32\wbem ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die WMI-Datei auf Standard zurückzusetzen.

winmgmt /resetrepository %windir%\System32\wbem

4) Checken Sie, ob sich die CPU-Auslastung Ihres PCs verringert.


Was ist WMI Provider Host?

WMI steht für Windows Management Instrumentation (Windows-Verwaltungsinstrumentation) und ist ein wichtiges Windows Feature, das eine standardmäßige Schnittstelle zum Zugreifen auf Verwaltungsinformationen über das Betriebssystem, Geräte, Anwendungen und Dienste bietet. Der Prozess WMI Provider Host (WmiPrvSE.exe) ist immer bereit dazu, die abgefragten Informationen anzubieten.

Im Normalfall soll WMI Provider Host nicht zu viel CPU-Leitung belegen. Aber wenn eine Anwendung oder eine Windows-Komponente nicht ordnungsgemäß läuft, können Sie eine hohe CPU-Auslastung durch den Prozess WMI Provider Host sehen.

WMI Provider Host lässt sich nicht deaktivieren, sonst kann Ihr System nicht mehr normal funktionieren.


Wurde das Problem mit der hohen CPU-Auslastung durch den Prozess WMI Provider Host auf Ihrem PC gelöst?

Wir hoffen, dass Ihnen eine der oben genannten Methoden geholfen hat. Hinterlassen Sie Ihre Meinung in den Kommentar unten und teilen Sie Ihre Erfahrungen!

18
18 people found this helpful