Das Booten Ihres Windows-10-PCs scheint ewig zu dauern. Möchten Sie die lange Startzeit nicht mehr vertragen? In diesem Artikel bieten wir Ihnen 6 Methoden an, mit denen Sie das Booten Ihres PCs beschleunigen können.

6 Methoden für schnelles Booten unter Windows 10

Sie brauchen nicht, alle durchzuführen. Probieren Sie die Methoden in der angegebenen Reihenfolge aus, bis Sie eine Nützliche finden.

  1. Ihre Autostart-Programme aufräumen
  2. Einen Virenscan durchführen
  3. Den Schnellstart deaktivieren
  4. Ihren Grafiktreiber aktualisieren
  5. Die Bootpriorität Ihres PCs korrigieren
  6. Ihren Datenträger bereinigen

Methode 1: Ihre Autostart-Programme aufräumen

Es ist praktisch, dass die häufig benutzten Programme beim Hochfahren Ihres PCs automatisch gestartet werden. Aber zu viele Autostart-Programme können den Start Ihres PCs verlangsamen. Daher sollen Sie Ihre Autostart-Programme aufräumen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager aufzurufen.

2) Auf der Registerkarte Autostart, wählen Sie einzeln die Programme mit hohen Startauswirkungen aus und klicken Sie dann auf Deaktivieren.

3) Prüfen Sie noch andere Programme. Deaktivieren Sie möglichst alle Autostart-Programme auf Ihrem PC.

4) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob die Startzeit Ihres PCs verkürzt wird.


Methode 2: Einen Virenscan durchführen

Das langsame Booten kann an Viren auf Ihrem PC liegen. Es wird empfohlen, dass Sie Ihren Computer mit Ihrer Antivirensoftware scannen, um festzustellen, ob Ihr Computer von Viren angegriffen wird. Falls Viren gefunden werden, entfernen Sie sie mit Ihrer Antivirensoftware.

Haben Sie keine Antivirensoftware aus einem Drittanbieter? Keine Sorge. Unter Windows 10 steht Windows Defender auch zur Verfügung. Folgen Sie den Schritten unten, um einen Virenscan mit Windows Defender auf Ihrem PC auszuführen:

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + I, um die Windows-Einstellungen aufzurufen.

2) Klicken Sie auf Update und Sicherheit.

3) Klicken Sie im linken Menü auf Windows-Sicherheit.

4) Klicken Sie im rechten Fensterbereich Viren- & Bedrohungsschutz an.

5) Klicken Sie auf Scanoptionen.

6) Wählen Sie die Option Vollständige Überprüfung aus und klicken Sie auf Jetzt überprüfen. (Die Überprüfung kann mehrere Stunden dauern.)

7) Warten Sie, bis die Überprüfung abgeschlossen ist.

a) Sollte Viren oder Malware gefunden werden, folgen Sie den Anweisungen von Windows Defender, um sie zu beseitigen.

b) Kein Virus? Es ist keine schlechte Nachricht. Probieren Sie zur Beschleunigung des Starts Ihres PCs bitte die nächste Methode aus.


Methode 3: Den Schnellstart deaktivieren

Diese Methode klingt ein bisschen komisch. Warum soll man den Schnellstart deaktivieren, um den Start schnell zu machen? Sie sind nicht allein.

Aber die Realität ist, dass der PC wegen des Schnellstarts nicht vollständig heruntergefahren werden kann, was dem PC beim nächsten Hochfahren diverse Probleme bringen kann. Deshalb ist es ratsam, den Schnellstart, der unter Windows 10 defaultmäßig aktiviert ist, zu deaktivieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie powercfg.cpl in die Leiste ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Energieoptionen aufzurufen.

3) Klicken Sie auf Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll.

4) Klicken Sie auf Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar.

5) Entfernen Sie das Häkchen von Schnellstart aktivieren (empfohlen) und klicken Sie Änderungen speichern an.

6) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Ihr PC schneller booten kann.


Methode 4: Ihren Grafiktreiber aktualisieren

Falls der Treiber Ihrer eingesetzten Grafikkarte veraltet oder fehlerhaft ist, kann Ihr Windows-10-PC langsam starten. In diesem Fall müssen Sie Ihren Grafiktreiber aktualisieren.

Sie haben 2 Optionen zum Aktualisieren Ihres Grafiktreibers:

Option 1 – Manuell – Für diese Methode brauchen Sie genügend Computerkompetenz und Geduld, da Sie den genau korrekten Treiber online finden, downloaden und Schritt für Schritt installieren müssen.

ODER

Option 2 – Automatisch (Empfohlen) – Diese ist die schnellste und einfachste Option. Alles ist mit nur ein paar Mausklicks fertig – auch wenn Sie ein Computer-Neuling sind.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS– oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Klicken Sie auf Aktualisierung neben Ihrer Grafikkarte, um deren neueste Treiberversion automatisch herunterzuladen und zu installieren.

Oder Sie können einfach Alle aktualisieren anklicken, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch zu aktualisieren.
(In beiden Fällen wird die PRO-Version benötigt.)

Anmerkung: Sie können noch mit der GRATIS-Version von Driver Easy Ihre Treiber aktualisieren, aber einige Schritte müssen Sie manuell ausführen.

4) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob der Startvorgang Ihres PCs kürzer dauert.


Methode 5: Die Bootpriorität Ihres PCs korrigieren

Der PC startet langsam, wenn die Priorität des Boot-Gerätes falsch ist. Prüfen und korrigieren Sie im BIOS die Boot-Priorität Ihres PCs:

Unsachgemäße Änderungen im BIOS können dazu führen, dass Ihr PC nicht ordnungsgemäß startet. Seien Sie bitte vorsichtig oder wenden Sie sich an Spezialisten.

1) Starten Sie Ihren PC (neu) und drücken Sie gleich auf Ihrer Tastatur wiederholt F8 (In einigen Fällen kann es F2 oder eine andere Funktionstaste sein. Das hängt von Ihrem PC ab), bis Sie das BIOS-Interface sehen.

Das BIOS-Layout variiert je nach dem Computerhersteller. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf dem BIOS-Interface Ihres PCs, um den Vorgang durchzuführen. (Hier ist ein Beispiel von meinem Dell PC.)

2) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Pfeiltasten und die Funktionstasten nach der Anleitung auf dem Interface, bis Sie eine Option über Boot-Priorität sehen.

3) Stellen Sie sicher, dass Ihre Festplatte mit der höchsten Leistung an der ersten Stelle als das Boot-Gerät steht. Falls es nicht der Fall ist, schieben Sie Ihre Festplatte an die erste Stelle gemäß den angegebenen Anweisungen.

4) Speichern Sie die Änderungen und verlassen Sie BIOS nach den Anweisungen auf dem BIOS-Interface.

5) Lassen Sie Ihren PC booten. Prüfen Sie, ob Ihr PC nicht mehr unerträglich langsam bootet.


Methode 6: Ihren Datenträger bereinigen

Mit der Zeit sammelt sich zahlreiche temporäre Dateien, Cache-Dateien und andere Daten auf Ihrem PC an, die Ihre Festplatte belasten und die Bootzeit Ihres Systems verlängern können. Es empfiehlt sich daher, Ihren Datenträger regelmäßig zu bereinigen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windowstaste + R, geben Sie cleanmgr ein und klicken Sie auf OK, um Datenträgerbereinigung für (C:) zu öffnen.

2) Haken Sie die Einträge in der Liste an, deren Daten Sie löschen möchten, und klicken Sie auf OK, um die Daten zu löschen.

Nach der Bereinigung wird der Ordner Windows.old auch gelöscht, ohne den Sie Ihr System nicht auf die frühere Version zurücksetzen können.

3) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob der Startvorgang Ihres PCs beschleunigt wird.


Kann Ihr Windows-10-PC jetzt schneller booten?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat. Hinterlassen Sie Ihre Meinung in den Kommentar unten und teilen Sie Ihre Erfahrungen!

1
1 people found this helpful