Lässt sich Ihr Windows-10-PC nicht richtig herunterfahren, nachdem Sie auf die Schaltfläche Herunterfahren geklickt haben?

In dringendem Fall können Sie den Power-Knopf Ihres PCs gedrückt halten, um das Herunterfahren Ihres Computers zu erzwingen. Aber diese Vorgehensweise ist keine dauerhafte Lösung, da sie Ihren PC beschädigen könnte.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen 5 Lösungen, womit Sie Ihren Computer erneut ordnungsgemäß ausschalten können.

Probieren Sie diese Lösungen aus:

Sie brauchen nicht, alle durchzuführen. Probieren Sie die Lösungen der Reihe nach aus, bis Sie eine Wirksame finden.

  1. Ihre Treiber aktualisieren
  2. Ihre Autostart-Programme deaktivieren
  3. Den Schnellstart deaktivieren
  4. Ihre beschädigten Systemdateien überprüfen und reparieren
  5. Die Problembehandlung für Windows Update ausführen

Lösung 1: Ihre Treiber aktualisieren

Das Problem, dass Ihr Windows-10-PC nicht richtig herunterfährt, kann an den fehlerhaften Treibern auf Ihrem PC liegen. Unter diesen Umständen müssen Sie Ihre Treiber updaten.

Natürlich können Sie die problematischen Treiber auf Ihrem PC manuell herausfinden und dann dafür die neueste Treiberversion auf der Webseite des Geräteherstellers zur Installation downloaden. Aber falls Sie keine Zeit, Geduld oder Computerkenntnisse haben, kann Ihnen Driver Easy helfen.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS- oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Klicken Sie auf Alle aktualisieren, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch zu aktualisieren (Die PRO-Version wird benötigt).

Anmerkung: Sie können Ihre Treiber auch mit der GRATIS-Version aktualisieren, aber einige Schritte müssen Sie manuell ausführen.

4) Testen Sie, ob sich Ihr PC wie gewöhnlich ausschalten lässt. Falls ja, super! Falls nein, probieren Sie bitte die Lösung 2.


Lösung 2: Ihre Autostart-Programme deaktivieren

Einige Programme starten beim Hochfahren Ihres Systems und laufen immer im Hintergrund, was das normale Herunterfahren verhindern kann. Es wird empfohlen, dass Sie Ihre Autostart-Programme deaktivieren.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager aufzurufen.

2) Auf der Registerkarte Autostart, rechtsklicken Sie auf ein Programm in der Liste und wählen Sie Deaktivieren aus.
Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie alle unnötigen Autostart-Programme deaktiviert haben.

3) Fahren Sie Ihren Computer herunter, um zu prüfen, ob das Problem gelöst ist.

Falls diese Methode funktioniert und Sie bestimmte Programme immer beim Systemstart benötigen, können Sie die Autostart-Programme wieder einzeln aktivieren, um herauszufinden, welches Programm das Herunterfahren blockiert.
Sollte der Übeltäter Ihre gewünschten Autostart-Programme nicht betreffen, können Sie sie einfach aktivieren.

Lösung 3: Den Schnellstart deaktivieren

Die Funktion Schnellstart hilft dabei, dass Ihr PC nach dem Herunterfahren schneller gestartet wird. Mit dem Schnellstart lässt sich Ihr PC nicht vollständig herunterfahren, was langsam zu Fehlern führen könnte. Daher können Sie diese Funktion deaktivieren, um das Herunterfahren-Problem zu beheben.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie in die Leiste powercfg.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Energieoptionen aufzurufen.

3) Klicken Sie auf Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll.

4) Klicken Sie auf Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar.

5) Entfernen Sie das Häkchen von Schnellstart aktivieren (empfohlen) und klicken Sie auf Änderungen speichern.

6) Prüfen Sie, ob Sie Ihren PC jetzt erfolgreich herunterfahren können.


Lösung 4: Ihre beschädigten Systemdateien überprüfen und reparieren

Die beschädigten Systemdateien können verursachen, dass Ihr PC nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wird. Um die korrupten Systemdateien herauszufinden und reparieren, können Sie das Windows Systemdatei-Überprüfungsprogramm ausführen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + S, um das Suchfeld zu öffnen.

2) Geben Sie cmd ein, rechtsklicken Sie auf die Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen aus.

3) Klicken Sie auf Ja.

4) Geben Sie erst in der Eingabeaufforderung DISM /Online /Cleanup-image /Restorehealth ein und drücken Sie die Eingabetaste, um auf die Behebung der Beschädigungen vorzubereiten. (Das könnte mehrere Minuten dauern.)

DISM /Online /Cleanup-image /Restorehealth

5) Geben Sie anschließend in der Eingabeaufforderung sfc /scannow ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systemdateiprüfung und -reparatur auszuführen.

sfc /scannow

6) Prüfen Sie, ob Ihr Computer nun problemlos herunterfahren kann.


Lösung 5: Die Problembehandlung für Windows Update ausführen

Windows installiert manchmal die Updates, nachdem Sie auf die Schaltfläche Herunterfahren geklickt haben. Aber falls irgendein Update fehlerhaft ist und die Installation nicht abgeschlossen werden kann, kann Ihr PC nicht herunterfahren. Sie können die Windows-Problembehandlung verwenden, um das Problem zu finden und lösen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie in die Leiste control.exe /name Microsoft.Troubleshooting ein und drücken Sie die Eingabetaste.

3) Klicken Sie im rechten Fensterbereich auf Windows Update und dann auf Problembehandlung ausführen.

4) Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, um das Problem zu ermitteln und zu beheben.

5) Testen Sie, ob das Problem behoben ist und Sie Ihren PC ausschalten können.


Kann Ihr Computer jetzt ordnungsgemäß heruntergefahren werden?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat. Schreiben Sie einen Kommentar unten und teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Be the first to like this article