Wenn Sie auf Ihrem PC ein Video gucken oder ein Spiel ausführen, funktioniert Ihr Bildschirm nicht ordnungsgemäß – Ihr Bildschirm friert ein, flackert oder wird kurz schwarz und unten rechts auf Ihrem Bildschirm kommt eine Meldung wie folgt:

Der Anzeigetreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt.

Der Anzeigetreiber “NVIDIA Windows Kernel Mode Driver, Version xxx.xx” reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt.

Dieses Problem kann mit Ihrer NVIDIA Grafikkarte, Ihrem installierten Grafiktreiber oder einigen Grafik-Einstellungen zusammenhängen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie dieses Problem selbst beheben können.

Holen Sie sich diese Methoden:

In diesem Artikel werden insgesamt 4 Methoden vorgestellt. Sie brauchen nicht, alle durchzuführen. Probieren Sie die Methoden der Reihe nach aus, bis Sie eine Wirksame finden.

  1. Ihren Grafiktreiber neu installieren
  2. Die visuellen Effekte anpassen
  3. Die GPU-Verarbeitungsdauer verlängern
  4. Den zuletzt funktionierenden Grafiktreiber erneut verwenden
Die Screenshots unten sind aus Windows 10. Alle Methoden gelten auch für Windows 7 und 8.

Methode 1: Ihren Grafiktreiber neu installieren

Das Problem, dass Ihr NVIDIA Anzeigetreiber nicht mehr reagiert und wiederhergestellt wurde, kann an Ihrem veralteten oder fehlerhaften NVIDIA Grafiktreiber liegen. In diesem Fall können Sie Ihren Grafiktreiber deinstallieren und erneut dessen neueste Treiberversion installieren.

Ihren Grafiktreiber deinstallieren

1) Starten Sie Ihren PC im abgesicherten Modus.

2) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

3) Geben Sie in die Leiste devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager aufzurufen.

4) Unter der Kategorie Grafikkarten, rechtsklicken Sie auf Ihre NVIDIA Grafikkarte und wählen Sie Gerät deinstallieren aus.

5) Haken Sie das Kästchen neben Treibersoftware für dieses Gerät löschen an und klicken Sie auf Deinstallieren.

6) Starten Sie Ihren PC im normalen Modus neu.

Nach dem Neustart wird Windows den NVIDIA Grafiktreiber erneut installieren. Falls das Problem weiterhin besteht, soll der von Windows installierte Grafiktreiber nicht der neueste sein. Sie müssen Ihre NVIDIA Grafiktreiber auf andere Weise aktualisieren.

Ihren Grafiktreiber aktualisieren

Sie können auf der NVIDIA Webseite den neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte manuell finden, downloaden und installieren. Falls Sie keine Zeit haben oder Angst davor haben, keinen korrekten Treiber finden zu können, kann Ihnen Driver Easy bestimmt helfen.

Driver Easy wird Ihr System automatisch erkennen und korrekte Treiber dafür finden. Sie brauchen nicht, das Risiko von Herunterladen und Installation eines falschen Treibers einzugehen oder sich Sorgen darum zu machen, dass Sie während der Installation Fehler begehen.

Sie können Ihre Treiber mit entweder der GRATIS- oder PRO-Version von Driver Easy aktualisieren. Aber mit der PRO-Version schaffen Sie alles mit nur 2 Klicks (und Sie erhalten volle Unterstützung sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie).

1) Downloaden und installieren Sie Driver Easy.

2) Führen Sie Driver Easy aus und klicken Sie auf Jetzt scannen. Alle problematischen Treiber auf Ihrem PC werden innerhalb einer Minute erkannt.

3) Klicken Sie auf Aktualisierung neben Ihrer NVIDIA Grafikkarte, um deren neueste Treiberversion zu downloaden und installieren.

Oder Sie können einfach Alle aktualisieren anklicken, um alle problematischen Treiber auf Ihrem PC automatisch zu aktualisieren.
(In beiden Fällen wird die PRO-Version benötigt.)

Anmerkung: Sie können Ihre Treiber auch mit der GRATIS-Version aktualisieren, aber einige Schritte müssen manuell ausführen.

4) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Ihr Bildschirm einwandfrei funktionieren kann.


Methode 2: Die visuellen Effekte anpassen

Der Fehler Der Anzeigetreiber reagiert nicht und wurde wiederhergestellt tritt oft auf, wenn Sie Programme mit aufwendiger Grafik wie Computerspiele und Video-Webseiten öffnen. Sie können einige visuellen Effekte Ihrer Computeranzeige deaktivieren, um für andere Programme mehr Grafikkartenleistung zu gewährleisten.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

2) Geben Sie sysdm.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systemeigenschaften aufzurufen.

3) Auf der Registerkarte Erweitert, klicken Sie auf Einstellungen… unter Leistung.

4) Wählen Sie die Option Für optimale Leistung anpassen aus, um die Häkchen in der Liste zu leeren.

5) Haken Sie nur die folgenden 3 Optionen an.

  • Durchsichtigen Hintergrund für Symbolunterschriften auf dem Desktop
  • Kanten der Bildschirmschriftarten verfeinern
  • Optimierten Bildlauf für Listenfelder verwenden

Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK, um die Änderungen zu speichern.

6) Starten Sie Ihren PC neu und testen Sie, ob die Fehlermeldung nicht mehr auftaucht, wenn Sie ein Computerspiel ausführen.


Methode 3: Die GPU-Verarbeitungsdauer verlängern

Falls Ihre Grafikhardware innerhalb der GPU-Verarbeitungsdauer (Defaultmäßige Dauer: 2 Sek.) nicht wiederhergestellt werden kann, kann Ihr System nicht mehr reagieren und die Fehlermeldung Der Anzeigetreiber reagiert nicht und wurde wiederhergestellt vorkommen.

Windows verfügt über ein Feature TDR (Timeout Detection and Recovery), das erkennen kann, wenn sich Ihre Grafikkarte oder ein Treiber zum Abschluss eines Vorgangs längere Zeit genommen hat als erwartet. In diesem Fall versucht Windows, Ihre Grafikhardware wiederherzustellen.

Daher können Sie die GPU-Verarbeitungsdauer manuell verlängern, um das Problem zu lösen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Registrierungs-Editor aufzurufen.

2) Klicken Sie auf Ja.

3) Geben Sie in die obere Leiste den folgenden Pfad ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\GraphicsDrivers 
Unsachgemäße Änderungen im Registrierungs-Editor können dazu führen, dass Ihr PC nicht ordnungsgemäß funktioniert. Machen Sie ein Backup für Ihren Registrierungs-Editor, bevor Sie Änderungen vornehmen.

4) Prüfen Sie, ob ein TdrDelay Eintrag im rechten Fensterbereich vorhanden ist.

a) Falls ja, fahren Sie mit dem Schritt 5 fort.

b-1) Falls nein, rechtsklicken Sie auf eine leere Stelle im rechten Bereich und wählen Sie Ihrem Systemtyp entsprechend Neu > QWORD-Wert (64-Bit)/DWORD-Wert (32-Bit) aus.

Drücken Sie die Windowstaste + Pause, um Ihren Systemtyp zu erfahren.

b-2) Benennen Sie den neuen Eintrag mit TdrDelay.

5) Doppelklicken Sie auf TdrDelay.

6) Setzen Sie den Wert auf 8 und klicken Sie auf OK, um die GPU-Verarbeitungsdauer auf 8 Sekunden zu verlängern.

7) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob diese Methode funktioniert.


Methode 4: Den zuletzt funktionierenden Grafiktreiber erneut verwenden

Der inkompatible neue NVIDIA Grafiktreiber verursacht auch die Fehlermeldung Der Anzeigetreiber “Nvidia Windows Kernel Mode Driver” reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt. Falls Sie dieses Anzeigeproblem haben, nachdem Sie Ihren NVIDIA Grafiktreiber aktualisiert haben, können Sie ihn auf seine letzte Version zurücksetzen, um dieses Problem zu beheben.

Falls die vorherige Version Ihres NVIDIA Grafiktreibers auf Ihrem PC noch verfügbar ist, können Sie den Schritten unten folgen, um ein Treiber-Rollback durchzuführen.

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windowstaste + R, geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager aufzurufen.

2) Erweitern Sie die Kategorie Grafikkarten und doppelklicken Sie auf Ihre NVIDIA Grafikkarte (Meine ist NVIDIA GeForce GT 640).

3) Auf der Registerkarte Treiber, klicken Sie auf Vorheriger Treiber.

4) Wählen Sie Meine Apps funktionieren nicht mit diesem Treiber aus und klicken Sie dann auf Ja, um Ihren Treiber auf dessen vorherige Version zurückzusetzen.

5) Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob Ihre Anzeige erneut fehlerfrei funktionieren kann.


Falls die Schaltfläche Vorheriger Treiber ausgegraut ist (wie unten), können Sie auf der NVIDIA-Webseite einen Treiber in älterer Version für Ihre Grafikkarte herunterladen und installieren.

1) Gehen Sie zur NVIDIA Download-Webseite.

2) Wählen Sie aus den Dropdown-Listen die Optionen aus, die Ihrer NVIDIA Grafikkarte und Ihrem Betriebssystem entsprechen, und klicken Sie auf SUCHEN.

3) Die vorherigen Versionen Ihres Grafiktreibers werden drunten aufgelistet. Wählen Sie eine ältere Treiberversion, die vor irgendeinem Datum freigegeben wurde, an dem Ihr Bildschirm noch einwandfrei funktionierte.
Klicken Sie auf den Namen der ausgewählten Treiberversion, um fortzufahren.

4) Klicken Sie auf JETZT HERUNTERLADEN, um den Treiber zu downloaden.

5) Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, um den Treiber zu installieren.

6) Nachdem die Installation abgeschlossen ist, starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob der Treiber in älterer Version das Problem löst.


Können Sie Ihren Bildschirm wie gewöhnlich verwenden, ohne auf Störungen und Fehlermeldung Der Anzeigetreiber “NVIDIA Windows Kernel Mode Driver, Version xxx.xx” reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt zu stoßen?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat. Hinterlassen Sie Ihre Meinung in den Kommentar unten und teilen Sie Ihre Erfahrungen.

Be the first to like this article